1. Die Stadt

Ab in die Fluten: Sommer, Sonne – Naturfreibad

Ab in die Fluten : Sommer, Sonne – Naturfreibad

Die Zeit des Wartens auf einen Sprung ins kühle Nass hat nun ein Ende. Seit dem 21. Juni hat das Naturfreibad wieder seine Pforten geöffnet.

„Pack die Badehose ein….“ Sommer, Sonne – Naturfreibad. Am 21. Juni hat in Mettmann endlich die Freibadsaison 2021 begonnen. Für einen entspannten und erholsamen Aufenthalt am Strand im Stadtwald haben Betriebsleiter Frank Fitsch und sein Team alles vorbereitet. Aktuell beträgt die Wassertemperatur 21 Grad – ideal für eine herrliche Abkühlung an heißen Sommertagen. Wasserproben wurden von einem Hygiene-Institut genommen – die Qualität des natürlich gereinigten, chlorfreien Wassers ist hervorragend.

Wie im vergangenen Jahr öffnet das Naturfreibad in zwei Zeitblöcken: vormittags von 10 bis 14 Uhr und nachmittags von 15 bis 19 Uhr. In der besuchsfreien Zeit zwischen 14 und 15 Uhr wird das Bad vom Bäderpersonal gereinigt und desinfiziert. Liegen, Strandkörbe und Wertfächer werden nicht vermietet.

  • Kino-Betreiber Thomas Rüttgers bekam beim letzten
    Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement : Mettmann lobt Heimatpreis 2021 aus
  • Hilfestellung für Künstler im Kreis Mettmann : Kreis Mettmann bietet Crowdfunding-Plattform
  • Der Wagen von Greenwheels steht vor
    Verkehr und Umwelt : Car-Sharing ist auch in Mettmann möglich

Für den Besuch des Naturfreibades müssen alle Gäste wie im Vorjahr eine Reservierung auf der städtischen Homepage vornehmen und ihre persönlichen Daten mit Name, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Dies gilt auch für Kinder unter sieben Jahren, die freien Eintritt haben. Der Link zum Reservierungsportal steht auf der Homepage. Der Reservierungsnachweis muss beim Eintritt vorgezeigt werden. Wer seinen Besuch nicht vorab gebucht hat, kann leider nicht ins Naturfreibad hineingelassen werden. Denn die Zahl der Besucher, die sich im Bad aufhalten darf, muss jederzeit prüfbar und nachzuverfolgen sein. Nur unter diesen Voraussetzungen darf die Stadt den Badebetrieb überhaupt aufnehmen. Wer das Bad vor Ablauf der gebuchten Zeit verlässt, sollte seinen Buchungscode am Ausgang noch einmal vorzuzeigen. Die Badegäste werden gebeten, an der Kasse beziehungsweise in der Warteschlange vor der Kasse sowie in den Umkleiden und Sanitärräumen einen Mund- / Nasenschutz zu tragen und die allgemeinen Corona-Schutzbestimmungen zu beachten.

Weitere Informationen gibt es online unter www.mettmann.de/naturfreibad
Die Eintrittspreise bleiben zunächst unverändert. Die Verwaltung stellt eine 50-Prozent-Reduzierung durch eine Satzungsänderung in Aussicht. Ob dieser Vorschlag unter der aktuell sehr angespannten Haushaltssituation Aussicht auf eine Umsetzung hat, die dann ab 1. Juli gelten würde, muss der Rat in der Sitzung am 29. Juni entscheiden.

(dir)