1. Die Stadt

Finanzen: Einigung über Erstattung der Elternbeiträge

Finanzen : Einigung über Erstattung der Elternbeiträge

Eltern von Kita-Kindern bekommen nun einen Teil ihres Geldes zurück.

Die kommunalen Spitzenverbände und die Koalitionsfraktionen haben eine Einigung über die Erstattung der Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen, die Kindertagespflege und die Offene Ganztagschule für die Monate Februar bis Mai 2021 erzielt, teilt der Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen mit.

- Für Februar 2021 werden die Elternbeiträge jeweils hälftig von Land und Kommunen übernommen, da die Einrichtungen wie im Januar 2021 vollständig geschlossen waren. Die Eltern erhalten somit für diesen Monat eine vollständige Erstattung des Elternbeitrages.

  • Corona-Pandemie : Ab Montag eingeschränkter Betrieb bei der Kinderbetreuung
  • Stadt verzichtet auf Elternbeiträge für schulische Gemeinschaftseinrichtungen im Juni und Juli : Finanzielle Entlastung
  • In Zeiten des Lockdowns ist die
    Corona-Pandemie : Tagesmütter am Limit

- Für die Monate März bis einschließlich Mai 2021 wird die Verabredung aus 2020 erneuert. Hier übernahmen die Eltern 50 Prozent der Beiträge. Kommunen und Land teilten sich die verbleibenden 50 Prozent jeweils zur Hälfte. Diese Regelung wird für die Monate März bis einschließlich Mai 2021 erneut angewendet.

- Mit der jetzt vereinbarten Regelung werden die Beiträge für vier Monate (Februar bis Mai 2021) ganz oder zum Teil erlassen. Im Ergebnis werden den Eltern für diesen Zeitraum somit 2,5 Monatsbeiträge erstattet.

Das Jugendamt bittet alle Eltern wegen der Einzahlungen beziehungsweise der eingerichteten Daueraufträge keine Änderungen vorzunehmen. Die Rückerstattungen werden nun vorbereitet. Die Stadt bittet um Geduld, weil die Bearbeitung mit zeitlichem Vorlauf verbunden ist. Da die Bearbeitung sukzessive erfolgt, kann es zu einer Rückzahlung in mehreren Teilbeträgen kommen.