1. Die Stadt

Mitgliederversammlung des Bürgervereins Ob- und Niederschwarzbach: Breitbandausbau und Geldregen dank NetCologne

Mitgliederversammlung des Bürgervereins Ob- und Niederschwarzbach : Breitbandausbau und Geldregen dank NetCologne

Der Bürgerverein Ob- und Niederschwarzbach blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Auf der Mitgliederversammlung vergangene Woche in den Räumen des Bürgerhauses erinnerte Vorsitzender Helmut Gienau an die zahlreichen Veranstaltungen, wie das Sommerfest, das Osterfeuer und auch den beliebten Weihnachtsmarkt.

"Auf großes Interesse stieß auch unserAusflug zum Drachenfelsen in Königswinter. 52 Teilnehmer hatten sich für diesen Tagesausflug angemeldet", so Gienau. In diesem Jahr zieht es den Verein nach Aachen. "Die Fahrt wird am 23. September stattfinden, Anmeldungen sind bereits möglich." Ein sonntägliches Frühshoppen-Angebot im Bürgerhaus wird ebenfalls geplant, stellte der Vorsitzende in Aussicht. "Bei Interesse können die Teilnehmer gemeinsam frühstücken und gemütlich die kommende Woche planen." In diesem Zusammenhang soll auch die Immobilie noch besser genutzt werden. Ein fest etablierter Abend für Jugendliche findet aktuell jeden Donnerstag von 18 bis 20 Uhr statt.

Einen echten Clou konnte der Verein in Kooperation mit der Telekommunikationsgesellschaft NetCologne erzielen. Dank des Unternehmens ist der Breitbandausbau in Ob- und Niederschwarzbach im vollen Gange. "Für jeden verkauften Vertrag erhält der Verein 50 Euro in die Vereinskasse", sagte die Kassiererin Martina Wollny. "100 Verträge wurden bereits geschlossen." Das dürfte einen warmen Finanzregen für die Vereinskasse bedeuten, die zum Jahresende 2016 ein Guthaben von 9768,96 Euro aufweisen konnte. "Veranstaltungen wie das Sommerfest oder der Weihnachtsmarkt sind Selbstläufer. Wir geben ebenso viel aus, wie wir einnehmen", sagte die Kassiererin. Ehrenamtler werden dringend gesucht. "Wir brauchen Hilfe beim Auf- und Abbau, das geht einfach leichter, wenn die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird", sagt Helmut Gienau und warb unter den gut 50 anwesenden Mitgliedern um Unterstützung.

  • Auf der Jahreshauptversammlung am 3. März
    Bürgerverein Metzkausen : Neuer Vorstand wurde gewählt
  • Stadt kauft Gemeindehaus und Grundstück in Obschwarzbach : Evangelische Gemeinde trennt sich vom Komplex
  • Mettmann Impulse: Beschlüsse und Vorstandsveränderung : Weinsommer fällt leider aus

Die Vorstandswahlen stehen nun an. "Es haben sich 16 Mitglieder zur Wahl gestellt. Nun wird intern nach einem geschäftsführenden Vorstand gesucht", sagte Helmut Gienau, der mit 78 von insgesamt 84 Stimmen das Feld erneut anführt. Den Vorstand verlassen nach 12 Jahren Bernd Botscher (Schriftführer) sowie Uwe Löschmann (Beirat). Der Vorstand besteht aus sechs geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern sowie 10 Beiräten.

Bevor die eigentliche Versammlung beginnen konnte, hielt Kriminalkommissar Udo Wilke einen Vortrag zum aktuellen Thema "Einbruchsprävention". An Schauobjekten demonstrierte der Beamte wie schnell sich Einbrecher Zugang verschaffen können. Mit einfachen Hilfsmitteln wie Zeitschaltuhren, die eine bewohnte Immobilie vortäuschen, oder Sicherheitsequipment für Fenster und Türen, können Einbrecher laut Wilke abgeschreckt werden. "Die soziale Kontrolle durch aufmerksame Nachbarn ist ebenfalls wichtig. Lieber einmal zu viel die Polizei rufen", appellierte der Polizeibeamte an die Zuhörer.

(Schaufenster Mettmann/TB)