1. Die Stadt

Me-Sport startet mit zwei Veranstaltungen durch.

Duathlon und Bachlauf : Mit Vollgas in den Frühling

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen kehrt me-sport mit dem Duathlon und dem Bachlauf zurück zur Normalität. Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind bereits jetzt möglich.

Auch am größten Sportverein Mettmanns ist die Pandemie nicht spurlos vorüber gegangen. Vor dem Beginn der Corona-Krise lag die Mitgliederzahl von Me-Sport bei rund 5200, derzeit sind es noch circa 4000. Aber: „Die Tendenz ist mittlerweile wieder steigend und wir sind sehr zuversichtlich, dass sich dieser Trend fortsetzt“, sagt Marcel Fontein aus dem Vorstand des Vereins.

Vom Rückgang besonders betroffen war das Mettmann-Sport-Studio, doch auch hier zeichne sich eine Verbesserung ab, die mit einer Vorzugsaktion bei Neuanmeldungen im April zusätzlich forciert werden soll. Finanziell sieht sich der Verein weiterhin gut aufgestellt. „Wir haben in der Vergangenheit gut gewirtschaftet“, sagt Marcel Fontein.

Natürlich habe es während der Krise Einbußen gegeben, und tatsächlich bedeute dies auch, dass die ein oder andere Investiton verschoben werden müsse, aber grundsätzlich sehen sich die Verantwortlichen für künftige Aufgaben gut gewappnet. Nun hoffen die Vereinsoberen auf eine Rückkehr zur Normalität und die soll mit zwei traditionsreichen Erfolgveranstaltungen im Frühling eingeläutet werden: dem Duathlon am 24. April und dem Bachlauf am 1. Mai. Für beide Veranstaltungen werden bereits Anmeldungen entgegen genommen. Bei der achtzehnten Auflage des Duathlons kämpfen ambitionierte Sportlerinnen und Sportler um den Gottfried Schultz Pokal, entweder auf der Sprintdistanz (5 km Laufen, 24 km Rad, 2,5 km Laufen) oder der Kurzdistanz 10 km Laufen, 42 km Rad, 5 km Laufen. Beide Strecken können auch als Staffel absolviert werden, bestehend aus zwei oder drei Aktiven.

Start, Wechselzone und Ziel befinden sich auf dem Sportplatz am Heinrich-Heine-Gymnasium in Metzkausen. Zuletzt lag die Teilnehmerzahl beim Duathlon bei über 600; nach der langen Pause rechnen die Organisatoren in diesem Jahr mit knapp der Hälfte.

Einen Teilnehmerrekord gab es 2019 beim Bachlauf, der, nach zwei Alternativformaten in den vergangenen zwei Jahren, diesmal wieder in gewohnter Form stattfindet, als Fest für die ganze Familie. „Wir sehen das schon als eine Art Aufbruch“, betont Marcel Fontein. „Nach einer langen Zeit der Zurückhaltung können die Menschen wieder gemeinsam Sport treiben, das Beisammensein genießen und feiern. Wir freuen uns sehr, für den 17. Mettmanner Bachlauf die Galerie Königshof als Titelsponsor gewonnen zu haben.“

Jahr für Jahr bringt das traditionsreiche Ereignis Jung und Alt zusammen und bietet aufgrund seiner diversen Meldeklassen und Streckenlängen eine sportliche Herausforderung für Hobby-Läufer sowie geübte Sportlerinnen und Sportler.

Für die ganz kleinen Sportler (Jahrgänge 2015-2019) werden Laufstrecken der Längen 400 m und 800 m angeboten, welche komplett auf der Tartan-Bahn an der Geschäftsstelle von mettmann-sport absolviert werden können. Besonderes Schmankerl in diesen Altersklassen ist, dass alle Teilnehmer eine Urkunde und eine kleine Überraschung erhalten.

  • Der Karnevalszug in Mettmann überzeugte in
    Karnevalszug : Eine Show, die man nicht verpassen sollte
  • Dr. Jürgen Winkler vom Kinderschutzbund Mettmann
    Für den guten Zweck : Überwältigende Lauffreude
  • Die Regiobahn wird im März Tiefbauarbeiten
    Öffentlicher Nahverkehr : Die Regiobahn führt im März Arbeiten an der Signaltechnik durch

In der Altersklasse der Schüler werden eine verkürzte Route von 2 km und eine Strecke von 5 km angeboten, während die erwachsenen Teilnehmer zwischen 5 km und 10 km wählen können. Wie üblich können am Bachlauf sowohl Läufer als auch (Nordic) Walker teilnehmen, die in getrennten Klassen gewertet werden.

Wer beim Laufen das Miteinander und Teamgefühl vermisst, kann sich zudem in der Klasse „Team 10“ melden. Dieses Format ist für Gruppen ab 10 Läufern, sodass man sich gemeinsam pushen und anfeuern kann, um die 5 km oder 10 km zu absolvieren. Die jeweiligen Tagessieger erhalten auch in diesem Jahr wieder den identitätsstiftenden Neandertalerpokal, der in der Ausbildungswerkstatt von Fondium hergestellt und vom Unternehmen für den Bachlauf gestiftet werden.

Informationen und Anmeldungen zum Duathlon und zum Bachlauf auf der Homepage des Vereins unter der Adresse www.me-sport.de

(dir)