Neandermahl Mit Freunden in geselliger Runde genießen

Mettmann · Das Frauennetzwerk und die Stadt veranstalten am Samstag, 17. August, wieder ein Neandermahl unter freiem Himmel.

 Das Neandermahl ist stets gut besucht.

Das Neandermahl ist stets gut besucht.

Foto: Frauennetzwerk Mettmann

Was gibt es schöneres, als an einem lauen Sommerabend in geselliger Runde mit Freunden und Bekannten zusammenzusitzen, gemeinsam gut zu essen und zu trinken? Das Frauennetzwerk und die Stadt veranstalten am Samstag, 17. August, wieder ein Neandermahl unter freiem Himmel.

Anders als in den Vorjahren werden die 30 Tische diesmal zwischen der Evangelischen Kirche und dem evangelischen Gemeindehaus aufgestellt. Die Mettmannerinnen und Mettmanner sind eingeladen, in lockerer Runde und in gemütlicher Atmosphäre den Abend zu genießen. Speisen und Getränke sowie die passende Tischdeko müssen wie immer selbst mitgebracht werden. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr und endet um 22 Uhr. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Düsseldorfer Band „Jazzophine – Jazz erleben“.

Die Tische für jeweils acht Personen können zum Preis von 30 Euro pro Tisch ab sofort unter der E-Mail frauennetzwerk@mettmann.de reserviert werden. Bei der Anmeldung gilt: Wer zuerst kommt, ma(h)lt zuerst – die Tische werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. In der Antwortmail wird die Kontonummer zum Bezahlen der Reservierungsgebühr mitgeteilt.

Bei Regen wird die Veranstaltung in die Evangelische Kirche verlegt. Sollten mehr Einnahmen als Ausgaben verbucht werden, wird der Betrag an eine gemeinnützige Organisation in Mettmann gespendet. Unterstützt wird das Neandermahl 2024 auch von der Werbegemeinschaft „Mettmann Impulse“, der Evangelischen Kirchengemeinde, von me-sport, dem DRK, dem Metzkausener Bürgerverein sowie der Metzgerei Kluke.“