1. Die Stadt

Tradtion in Mettmann: Schützenfest muss erneut ausfallen

Tradtion in Mettmann : Schützenfest muss erneut ausfallen

Für Brauchtumsfreunde wird auch 2021 ein Jahr des Verzichts: Schützenfest und Johanniskirmes finden nicht statt. Die Majestäten bleiben bis zum nächsten Jahr im Amt.

Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft 1435 e.V. Mettmann sagt in Anbetracht der Pandemieentwicklung auch das für dieses Jahr vom 25. Juni bis 29. Juni geplante Schützenfest und die Johanniskirmes ab.

Nachdem das Fest bereits im Vorjahr abgesagt werden musste, war der Vorstand der Bruderschaft zu Beginn des Jahres 2021 zuversichtlich in diesem Sommer, wenn auch mit Einschränkungen, wieder feiern zu können, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des 1. Brudermeisters Daniel Gebauer. Jedoch gebe es aufgrund der aktuellen Entwicklung keine Möglichkeit, selbst im eingeschränkten Rahmen eine Johanniskirmes und ein Schützenfest verantwortbar durchzuführen. Die Gesundheit jedes Einzelnen habe Vorrang. Die amtierenden Majestäten Königin Kirsten Sylvester mit Christof, Jungschützenprinzessin Michele Bödecker mit Robin und Schülerprinzessin Ronja Winkelhane haben sich bereit erklärt, auch bis zum kommenden Jahr weiterhin die Bruderschaft zu repräsentieren.

  • Paula Nowodworski, Inhaberin der Biber Apotheke,
    Geldsegen für Mettmanner Vereine : Apotheke sammelt Spenden für mehr als 20 Vereine
  • Spende von FFP2-Masken : Columbus-Apotheke hilft Mettmanner Senioreneinrichtungen
  • Kino-Betreiber Thomas Rüttgers bekam beim letzten
    Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement : Mettmann lobt Heimatpreis 2021 aus

Wie im Vorjahr, so wird das Schützenfest 2021 daher wieder in digitaler Form gefeiert. Nähere Informationen werden zu gegebener Zeit mitgeteilt werden. Die Schützen bedanken sich ausdrücklich bei der Biber-Apotheke und der Columbus-Apotheke für die Spende an die Bruderschaft, die durch die Gutscheinaktion beider Mettmanner Apotheken zu Stande gekommen ist.