Eine Sanierung des Fußballplatzes ist für 2025 vorgesehen HHG: Neue Laufbahn im Juni

Mettmann · Die Sanierung der Laufbahn auf der Sportanlage des HHG soll bis Juni beendet sein. Restarbeiten werden nach Abschluss der Fußballsaison durchgeführt.

 Die Laufbahn der HHG-Schulsportanlage zu Beginn der Sanierungsarbeiten.

Die Laufbahn der HHG-Schulsportanlage zu Beginn der Sanierungsarbeiten.

Foto: Kreisstadt Mettmann

Wie die Stadt in einer Pressemitteilung berichtet, soll die Sanierung der 16 Jahre alten Laufbahn auf der Schulsportanlage des Heinrich-Heine-Gymnasiums, mit der im Juli des vergangenen Jahres begonnen worden war, voraussichtlich im Juni 2024 abgeschlossen werden, sofern das Wetter mitspielt. Ende Oktober 2023 mussten die Arbeiten an der HHG-Laufbahn witterungsbedingt eingestellt werden. Die Laufbahn wurde so abgesichert, dass der Fußballplatz in dieser Zeit genutzt werden konnte. Die abschließenden Arbeiten, die Deckbeschichtung und Linierung der Laufbahn, können nur bei trockener Witterung ausgeführt werden.

Zudem müssen dafür die Nachttemperaturen dauerhaft über 10 Grad Celsius liegen. Deshalb werden die Restarbeiten erst nach Abschluss der Fußballsaison, die Anfang Juni endet, durchgeführt. Ansonsten müsste der Fußballplatz in der laufenden Saison gesperrt werden. Bei der Sanierung der Laufbahn waren unerwartete Mängel in der Tragschicht und im Unterbau festgestellt worden. Die vorhandene Tragschicht war mit Lehm verunreinigt und nicht tragfähig. Ein Bodenaustausch wurde erforderlich. Der darunter befindliche Unterbau war nicht im erforderlichen Gefälle hergestellt und musste nachprofiliert werden. Eine funktionierende Unterbauentwässerung fehlte und wurde durch eine zusätzlichen Drainage erstellt. Während es sich bei der alten Laufbahnoberfläche ebenso wie bei den Flächen für Leichtathletik und Basketball an den Kopfseiten des Fußballplatzes, um eine wasserdurchlässige Nutzschicht handelte, die als Spritzbeschichtung aufgetragen wurde, ist die neue Nutzschicht wasserundurchlässig und wird nicht aufgespritzt, sondern auf die Basisdecke gegossen.

Dieses Material ist strapazierfähiger und hält länger. Dafür wurde die Entwässerung der Sportanlage optimiert. Eine Sanierung des Fußballplatzes ist für 2025 vorgesehen. Eine Sanierung der Kunststoff-Spielflächen auf der Sportanlage Auf dem Pfennig ist nicht erforderlich.

Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
„Ihr seid nicht allein“
Sachspende des Inner Wheel Club Hilden-Haan-Neandertal an das Frauenhaus Mettmann „Ihr seid nicht allein“