Stadtratsfraktionen wenden sich wegen des Weinsommers an den Bürgermeister: "Wir halten die aktuelle Art der Diskussion über die Öffentlichkeit für unglücklich"

Stadtratsfraktionen wenden sich wegen des Weinsommers an den Bürgermeister : "Wir halten die aktuelle Art der Diskussion über die Öffentlichkeit für unglücklich"

Die Fraktionen des Stadtrates haben sich in die Weinsommer-Diskussion eingeschaltet.

Florian Peters, der Fraktionsvorsitzende der SPD schreibt: "Die Ereignisse rund um die Absage des Mettmanner Weinsommers beschäftigen meine Fraktion und mich persönlich sehr. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig ein gutes Miteinander zwischen Verwaltung und Ehrenamt ist, um eine solche Veranstaltung stemmen zu können. Aus diesem Grund habe ich heute Kontakt zu allen im Rat vertretenen Fraktionen aufgenommen und die nachfolgende E-Mail an den Bürgermeister geschickt. Wir verbinden damit die Hoffnung, die Situation wieder versachlichen und doch noch eine gemeinsame Lösung zu finden. Die Fraktionen im Mettmanner Stadtrat werden sich hierfür nachdrücklich einsetzen."

Die E-Mail an den Bürgermeister der Stadt Mettmann, Thomas Dinkelmann lautet wie folgt:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

als Ratsfraktionen sind wir über die Absage des Weinsommers 2019 sehr besorgt. Dieses besondere Fest darf nicht an fehlender oder mangelnder Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft der Beteiligten scheitern. Für uns ist es selbstverständlich, dass die Stadt die ehrenamtlichen Organisatoren nach Kräften unterstützt und im Dialog über mögliche Problemstellungen hinweghilft. Dabei ist natürlich auch für uns die größtmögliche Sicherheit für die Besucher und Anwohner das oberste Ziel.

Wir halten die aktuelle Art der Diskussion über die Öffentlichkeit für unglücklich und wenig zielführend. Niemanden ist geholfen, wenn Befindlichkeiten in der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Vielmehr möchten wir alle Beteiligten dazu aufrufen, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, um eine gemeinsame und für alle Seiten tragfähige Lösung zu finden. Als Fraktionen wollen wir uns aktiv in diesen Prozess einbringen.

Wir möchten Sie daher dringend bitten, die Vertreter von Mettmann Impulse zur kommenden Fraktionsvorsitzendenrunde einzuladen und an der Beratung zum Thema Weinsommer teilhaben zu lassen. Gerne wollen wir uns ein umfassendes Bild über die aktuelle Situation machen und eruieren, ob eine gemeinsame Lösung im o.g. Sinne doch noch möglich ist.

Zudem bitten wir darum, uns in der Sitzung Unterlagen zur Verfügung zu stellen, aus welchen sich die Auflagen für den Weinsommer im letzten und den vorangegangenen Jahren ergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Richard Bley, Fraktionsvorsitzender CDU

Florian Peters, Fraktionsvorsitzender SPD

Nils Lessing, Fraktionsvorsitzender Grüne

Klaus Müller, Fraktionsvorsitzender FDP

Daniel ten Brinke, Fraktionsvorsitzender BfM

Hans Günther Kampen, Fraktionsvorsitzender UBWG"

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann