1. Die Stadt

Aufstellflächen unter Abstandsregelgebot vergrößern: Stadt erlässt 2020 die Gebühren für die Außengastronomie

Aufstellflächen unter Abstandsregelgebot vergrößern : Stadt erlässt 2020 die Gebühren für die Außengastronomie

Um die durch die Corona-Krise schwer belastete Gastronomie zu unterstützen hatte die Stadtverwaltung vorgeschlagen, die Sondernutzungsgebühren für die Aufstellung von Tischen und Sitzgelegenheiten pro Monat um die Hälfte zu reduzieren.

Der Haupt- und Finanzausschuss sprach sich am Dienstag mit großer Mehrheit dafür aus, die Gebühren für die Außengastronomie in dieser Sommersaison vollständig zu erlassen.

Die Stadtverwaltung erklärte, dass man die Gastronomie, die durch die Corona-Pandemie existenzbedrohlich getroffen wurde, wo es geht unterstützen möchte. „Allerdings sollten wir auch die finanzielle Situation im Auge behalten, denn die Stadt hat viele Aufgaben und öffentliche Einrichtungen, die finanziert werden müssen“, so Kämmerin Veronika Traumann.

  • Stadt verzichtet - UBWG hatte dies gefordert : Derzeit keine Sondernutzungsgebühr für Außengastronomie
  • Absage von größeren Veranstaltungen in der Neandertalhalle : Corona-Virus stoppt Mettmanner Kulturleben
  • Zwischenbilanz nach drei Tagen : IHK-Corona-Hotline ist sehr gefragt

Einig war man sich darüber, die Aufstellflächen aufgrund der einzuhaltenden Abstände wenn möglich zu vergrößern.