1. Die Stadt

Neue Feuerwache kommt an die Peckhauser Straße

Neue Feuerwache kommt an die Peckhauser Straße

Im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung wurde am Dienstagabend entschieden, dass die neue Feuerwache an der Peckhauser Straße errichtet wird.

Das Grundstück der ehemaligen Sprach-Förderschule des Kreises Mettmann ist für den Bau vorgesehen. Das Areal gehört - nachdem die Förderschulen umstukturiert wurden und die dortige Schule geschlossen werden musste - der Stadt. Die bisherige Feuer- und Rettungswache an der Laubacher Straße wird weiterhin als "Gerätehaus" und Standort der Freiwilligen Feuerwehr genutzt. Die Wache in Metzkausen am Wollenhausweg wird wird hingegen geschlossen. Dort könnten Wohnhäuser entstehen.

Pläne, wie die neue Wache aussehen wird, gibt es noch nicht. Ein Bebauungsplan wird laut Fachbereichsleiter Kurt Werner Geschorec im Laufe des kommenden Jahres erstellt. Das bisherige Schulgebäude werde nicht abgerissen und die Wache wird auf der Grünfläche hin zur Peckhauser Straße entstehen. Die Grundstücke gehören der Stadt. Baubeginn soll 2021 sein. Kämmerin Veronika Traumann kann noch nichts über die Kosten sagen. Sie möchte nach eigenen Angaben jedoch unter dem Preis der neuen Wache in Erkrath liegen. Die kostet rund 32 Millionen Euro.