1. Die Stadt

SPD und CDU stellen gemeinsamen Antrag: "Machbarkeitsstudie für eine Gesamtschule soll erstellt werden"

SPD und CDU stellen gemeinsamen Antrag : "Machbarkeitsstudie für eine Gesamtschule soll erstellt werden"

Gemeinsam bringen die Ratsfraktionen von CDU und SPD einen Antrag in den nächsten Ausschuss für Schule, Kultur und Sport ein.

In diesem fordern die Fraktionen die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie für die Realisierung einer Gesamtschule in Mettmann. In einem ersten Schritt sollen die potentiellen Schulstandorte auf ihre grundsätzliche Realisierbarkeit hin untersucht werden. Im Anschluss sollen für den bestgeeignetsten Standort konkrete Planungen, inklusive einer konkreten Kosten- und Zeitplanung, erstellt werden.

Hierzu die CDU-Fraktionsvorsitzende Ute Stöcker: "Mit diesem Antrag bauen wir auf der Arbeit des fraktionsübergreifenden Arbeitskreises Schullandschaft auf und nehmen den Elternwillen ernst. Die unverbindliche Elternbefragung hat gezeigt, dass die Gesamtschule von einem Großteil der Mettmanner Eltern gewünscht wird. Im Vorfeld einer verbindlichen Elternbefragung muss nun die konkrete Realisierbarkeit geprüft werden. Wir müssen den Eltern darstellen, wie eine mögliche Gesamtschule in Mettmann umgesetzt werden kann."

  • Infoveranstaltungen im Mai : Elternbefragung zur Gesamtschule vor den Sommerferien
  • logo
    Verschärfte Regeln in der Corona-Pandemie : Elternbefragung zur Gesamtschule
  • Die Bürgerinitiative ist seit 2018 aktiv
    Die Bürgerinitiative „Gesamtschule für Mettmann“ blickt auf das Jahr 2019 zurück und fasst ihre Positionen zusammen : „2020 wird für die Schullandschaft in Mettmann entscheidend“

Der SPD Fraktionsvorsitzende Florian Peters erklärt abschließend: "Es ist gut, dass die beiden großen Fraktionen in dieser wichtigen Frage zusammen arbeiten. Die Einführung einer Gesamtschule bedeutet einen entscheidenden Eingriff in die Mettmanner Schullandschaft. Daher müssen alle Schritte sorgfältig durchdacht und geplant werden. Mit der Beauftragung der Machbarkeitsstudie machen wir jetzt einen weiteren wichtigen Schritt."

(Schaufenster Mettmann)