Anmeldungen sind ab Montag, 8. April, möglich: Bühne frei für die Stadtranderholung der Diakonie

Anmeldungen sind ab Montag, 8. April, möglich : Bühne frei für die Stadtranderholung der Diakonie

Auch in diesem Jahr bietet die Diakonie vom 15. Juli bis zum 2. August wieder drei Wochen lang Stadtranderholung an. Anmeldetermin ist der 8. April.

Das Programm steht fest. Unter dem Titel „Bühne frei für junge Talente! Alles rund um: Musik-Film-Theater“ wird es in diesen Sommerferien im evangelischen Gemeindezentrum in der Donaustraße kreativ. „Wir haben uns für dieses Motto entschieden, weil sich damit gut Gefühle ausdrücken lassen und die Kinder dabei an Selbstvertrauen gewinnen“, erklärt Lea Pulst.

Sie selbst musiziert gern und ihr Kollege Jan Schulte-Baukloh ist sehr filmaffin, sodass die beiden ihre jeweiligen Kompetenzen gut einbringen können. Gemeinsam mit Anne von Nordheim leiten sie die diesjährige Ferienfreizeit. Auf dem Programm stehen auch themenbezogene Ausflüge nach Kevelaer ins Irrland und nach Bottrop-Kirchellen in den Movie Park.

Insgesamt 15 Betreuer begleiten 100 Kinder durch drei Ferienwochen. „Es gab noch nie so viele Bewerbungen, wie in diesem Jahr“, weiß Renate Voortman, die seit 20 Jahren zum Team gehört. Für sie ist es die letzte Ferienfreizeit. Sie geht in diesem Jahr in den Ruhestand. Für sieben Betreuer ist die Ferienfreizeit gleichzeitig ein Wiedersehen, denn sie sind nicht zum ersten Mal dabei.

Von den 100 Plätzen für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren, sind fünf inklusiv, so dass auch Kinder mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen teilnehmen können. Die Ferienfreizeit steht auch Kindern aus Flüchtlingsfamilien offen. „Für viele der Kinder ist das ein Ersatzurlaub“, sagt Voortman aus Erfahrung.

Obwohl Eintrittsgelder und Buskosten gestiegen sind, hat man sich bei der Diakonie entschlossen, die Teilnehmerbeiträge in diesem Jahr nicht anzuheben. Die betragen für einen Ganztagsplatz inkl. Mittagessen 180 Euro und für einen Halbtagsplatz 110 Euro. Geschwisterkinder zahlen einen ermäßigten Beitrag von 130 Euro für einen Ganztagsplatz beziehungsweise 80 Euro für einen Halbtagsplatz. Auf eine Erhöhung der Beiträge konnte verzichtet werden, weil die Maria Nenninghoven Stiftung die Ferienfreizeit auch in diesem Jahr mit einer großzügigen Spende unterstützt. Gegen Vorlage des Sozialpasses kann darüber hinaus ein Nachlass gewährt werden. Die Teilnehmerbeiträge sind bei Anmeldung bar zu entrichten.

Die Anmeldung für die Ferienfreizeit beginnt in diesem Jahr am 8. April um 8 Uhr im Haus der Diakonie in der Bismarckstraße 39. Wer vorab Fragen hat, kann sich telefonisch (02104 – 2335316) oder per Email (r.voortman@diakonie-krei-mettmann.de) an Renate Voortman wenden.

(RG)
Mehr von Schaufenster Mettmann