EVK Mettmann erhält Dauerleihgabe/Rollstühle erhöhen Mobilität auf Stationen: Mobilität im Alter erhalten

EVK Mettmann erhält Dauerleihgabe/Rollstühle erhöhen Mobilität auf Stationen : Mobilität im Alter erhalten

Das Sanitätshaus Brockers hat dem Evangelischen Krankenhaus Mettmann fünf neue Rollstühle als Dauerleihgabe übergeben und möchte damit einen Beitrag zur Mobilität der Patienten auf den Stationen leisten.

„Wir freuen uns sehr, dass uns das Sanitätshaus die neuen Rollstühle für unsere Patienten als Leihgabe überreicht hat, denn die bisher vorgehaltene Anzahl konnte den Bedarf nicht immer decken. Insbesondere jetzt, wo das Wetter besser wird und die Patienten auch gern einmal auf die Terrasse oder in den Park möchten“, sagt Geschäftsführer Bernd Huckels.

Doch die Mobilitätssicherung spielt nicht nur im Krankenhaus eine wichtige Rolle, insbesondere im Alter kann eine eingeschränkte Mobilität die Lebensqualität drastisch senken. Soziale Kontakte und die Selbstständigkeit schwinden, wenn man „nicht mehr vor die Tür kommt. Doch oftmals gibt es Hemmschwellen, sich mit Mobilitätshilfen auseinanderzusetzen und sich einzugestehen: ohne Unterstützung geht es nicht mehr.

Daher haben das Institut für Gesundheitsförderung, das Sanitätshaus Brockers und artReisen einen Aktionstag vorbereitet. Im Rahmen eines begleiteten Spaziergangs können Senioren bzw. Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sich mit unterschiedlichen Hilfsmitteln vertraut machen. „Vom Rollator bis hin zum Scooter kann wirklich alles getestet werden“ freut sich Ursula Johanna Klugstedt, Leiterin des Institutes für Gesundheitsförderung.

Der Aktionstag findet am 10. April statt, Treffpunkt ist um 8.30h im Gesundheitsladen, Gartenstraße 1 (ehemals Raumausstatter Kocherscheidt). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der gesamte Tag wird durch das IfG und das Sanitätshaus personell betreut.

Das Programm:

Mittwoch, 10. April, 8:30 Uhr: Empfang & Begrüßung der Teilnehmer im IfG - Gesundheitsladen an der Gartenstr. 1

Alle Teilnehmer erhalten ein kleines Begrüßungsgeschenk. Tobias Redowski vom Sanitätshaus Brockers stellt moderne Mobilitätshilfen vor, die den Aktionskreis im Alltag erweitern: neue Rollatoren, Scooter für die Reise oder Zusatzantriebe für Rollstühle ermöglichen heute die aktive Teilnahme am Stadtleben ohne Einschränkungen. Jeder Teilnehmer wählt dann sein individuelles Hilfsmittel zur Erprobung.

Gemeinsam als Gruppe „wandern“ Teilnehmer und Institutsleitung zum Reisebüro „artreisen“ in die Mühlenstr. 23 und können dabei zugleich den Einsatz der Mobilitätshilfen unter Begleitung der Fachberater des Sanitätshauses erproben!

Von 9.30 bis 14 Uhr erwartet im Reisebüro alle Bürgerinnen und Bürger ein tolles Gesundheitsprogramm:

• Frische Brotaufstriche und Ernährungsberatung mit Diätassistentin Gertraud Dreyer.

• Übungen mit dem Theraband für einen flexiblen und starken Rücken mit Physiotherapeutin Maria Kunath.

• Japanische Punkt-Druck-Shiatsumassagen auf dem mobilen Massagestuhl mit Monika Richardt.

• Jede volle Stunde stellt der Inhaber Bernd Wychlacz eine neue attraktive Gesundheitsreise vor und verlost Reisewertgutscheine!

• Hilfsmittelerprobung: Testen Sie selbst die zeitgemäßen Rollatoren, Elektromobile und Rollstühle unter der fachlichen Begleitung der Reha-Berater vom Sanitätshaus Brockers.

• Ab 11.15 Uhr Nordic Walking vor dem Reisebüro mit Gymnastiklehrerin Rita Kiepe.

Es ist keine Anmeldung erforderlich. Nähere Informationen unter 02104/ 773 – 331.

Mehr von Schaufenster Mettmann