1. Die Stadt

100 - 74 - 97 …

100 - 74 - 97 …

… sind hier nicht etwa die Idealmaße einer Frau, es sind die Zahlen, die ein bewegtes Leben ausdrücken. Werner Böhmert ist gerade 100 Jahre alt geworden und feiert an diesem Ehrentag mit seiner Frau Hella den 74. Hochzeitstag.

Hella Böhmert ist stolze 97 Jahre alt.

Werner Böhmert ist in Großenhain, Nähe Dresden zur Welt gekommen. Als junger Mann hatte er sich für zwölf Jahre Wehrdienst verpflichtet. Dann brach der Krieg aus und er flog als Beobachter Einsätze bei der Luftwaffe. Eine Kriegsverletzung machte eine Operation in Griechenland notwendig, die dazu führte, dass er einseitig taub wurde. Insgesamt war er acht Jahre Soldat. Seine Hella heiratete er vor Kriegsende. Im Herbst 1945 eröffnete der ausgebildete medizinische Drogist die erste Drogerie mit Fotogeschäft in Großbothen. Wer Passbilder benötigte, ging zu Werner Böhmert. Aber mit den Jahren wurden die Zeiten in der ehemaligen DDR schwieriger. Nach dem Arbeiteraufstand 1953 drückte er immer öfter seinen Unwillen aus und stand unter Beobachtung der SED. Ihm und seiner Frau wurden die Pässe abgenommen und sie sahen sich zunehmenden Repressalien ausgesetzt.

Dem Tipp eines befreundeten Arztes war es zu verdanken, dass sie von der bevorstehenden Verhaftung erfuhren. Er half ihnen schließlich bei der Flucht, für die sie nur das notwendigste einpacken konnten. Mit dem Auto ging es, ausgestattet mit einer 'Überweisung für die Kinderklinik der Berliner Charité‘ zuerst nach Leipzig, dann weiter nach Berlin. Als die Familie mit Hilfe im Westen ankam, galten sie als politische Flüchtlinge. Von Berlin wurden sie ausgeflogen und kamen in ein Lager in Hamburg, bis sie sich schließlich in Duisburg niederließen.

Hella Böhmerts Mutter lebte in Duisburg. Zwei Jahre hat Werner Böhmert bei Mannesmann gearbeitet, bevor er mit der erhaltenen Entschädigung und Erspartem einen neuen Anlauf nahm und eine Drogerie in Duisburg eröffnete, in der Hella und Werner Böhmert bis zu ihrem Ruhestand 1978 gearbeitet haben. Dann haben sie das Geschäft verkauft und sind nach Denzlingen bei Freiburg gezogen. Über all die Jahre haben die Drogerien in der ehemaligen DDR und in Duisburg das gleiche Logo getragen. Zum Ehrentag schmückt dieses Logo die Geburtstagskerze.

  • Erst kürzlich hat die Schulpflegschaft der
    Schullandschaft : Nicht alle Wünsche erfüllbar
  • Sturmböen : Friedhöfe aus Sicherheitsgründen geschlossen
  • Ein Hingucker: die Persil-Uhr an der
    Persil-Uhr : Henkel übernimmt Reparaturkosten

Die Böhmerts sind über viele Jahre begeisterte Ski-Langläufer gewesen und noch mit etwa 70 Jahren ihren Kindern und Enkeln 'davon gelaufen‘. Hella Böhmert ist regelmäßig zum Schwimmen gegangen. Vor etwa fünf Jahren sind sie zu ihrer Tochter nach Mettmann gezogen. Hier wohnen sie seit dem im ausgebauten Dachgeschoss des Einfamilienhauses, in das eine schmale Holztreppe führt. Fit sind die beiden in ihrem stolzen Alter immer noch. "Ich höre schlecht", sagt Werner Böhmert und seine Enkelin antwortet lachend: "Aber das ist doch schon lange so und nicht erst jetzt."

Zum 100. Geburtstag sind sie alle da: Sohn und Tochter und die drei Enkel. Für den Nachmittag hat sich sogar noch ein Überraschungsgast aus entfernterer Verwandtschaft angemeldet, von dem Werner Böhmert an diesem Vormittag noch nichts ahnt. Auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann gratuliert zum Ehrentag.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Was für ein Paar!

(Schaufenster Mettmann/Ria Garcia)