Verkehrsunfall an der Talstraße

Verkehrsunfall an der Talstraße

Am Dienstag ereignete sich gegen 14.15 Uhr an der Kreuzung Talstraße/Diepensiepen/Zubringer Südring in Mettmann ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person.

Der 27- jähriger Fahrer eines Volvo befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Diepensiepen und beabsichtigte, geradeaus über die Talstraße auf den Zubringer Südring zu fahren. Er hielt zunächst an dem Stoppschild an und setzte anschließend seine Fahrt fort. Dabei übersah er den von rechts kommenden Ford einer 58- jährigen Frau aus Erkrath, welche die Talstraße in Richtung Hochdahl befuhr und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Pkw Ford noch gegen den Mast eines Verkehrszeichens, der dadurch abknickte und auf die Fahrbahn fiel. Die Ford- Fahrerin wurde bei der Kollision leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf 10.500 Euro geschätzt. Beide Pkw waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Für die Versorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme sowie die Bergung der beschädigten Pkw war die Talstraße teilweise gesperrt bzw. nur einseitig zu befahren. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen.

(Schaufenster Mettmann)