Verkehrsunfall an der Nordstraße

Mettmann · Am Montag, gegen 16.40 Uhr, kam es an der Nordstraße in Mettmann zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Ein 56-jähriger Fahrer eines VW Caddy beabsichtigte, mit seinem Fahrzeug aus einer Parklücke vom rechten Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr in Richtung Schwarzbachstraße einzufahren. Dabei übersah er einen in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Linienbus, welcher aus Richtung Borner Weg kam und es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW Caddy einmal um die eigene Achse, prallte erneut gegen den Bus und stieß anschließend gegen einen geparkten Pkw VW UP. Dieser geparkte VW wurde dann durch den Aufprall nach vorne geschoben und stieß gegen einen 52-jährigen Fußgänger, welcher dort auf dem Bürgersteig unterwegs war.

Der 56-jährige Fahrer des VW Caddy wurde durch die Kollision schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 52-Fußgänger wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Der VW Caddy war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

(Schaufenster Mettmann)
Meistgelesen
Kochen verbindet Nationen
Bürgerverein Metzkausen und Projekt Mitleben kochen gemeinsam mit Flüchtlingsfamilien Kochen verbindet Nationen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort