1. Die Stadt

Im Mettmann wurde eine 38-jähriger erwischt, der unter Drogeneinfluss mit E-Scooter unterwegs war

Drogenfahrt : Polizei zieht E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppte die Polizei am Donnerstagabend, 2. Juli , einen 38-jährigen Ratinger, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln einen unversicherten E-Scooter auf der Straße "Am Sandbach" geführt hatte.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppte die Polizei am Donnerstagabend, 2. Juli , einen 38-jährigen Ratinger, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln einen unversicherten E-Scooter auf der Straße "Am Sandbach" geführt hatte. Gegen 21:20 Uhr befuhr ein 38-jähriger Ratinger auf einem E-Scooter der Marke Denver die Straße "Am Sandbach". Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass das Elektrokleinstfahrzeug nicht ordnungsgemäß versichert war, da die Versicherungsplakette fehlte.

Weitere Ermittlungen vor Ort ergaben den Verdacht, dass der 38-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest verlief positiv auf Amphetamin, THC und Cocain. Der Beschuldigte wurde zur weiteren Beweisführung zur Polizeiwache Mettmann gebracht, wo die ärztliche Entnahme von zwei Blutproben angeordnet und durchgeführt wurde. Gegen den Ratinger wurde ein Strafverfahren eingeleitet und ihm wurde die Weiterfahrt auf dem E-Scooter untersagt.