Der FKK ruft zur Teilnahme am Mettmanner Karnevalszug auf: Helden bitte melden - noch ist Luft nach oben

Der FKK ruft zur Teilnahme am Mettmanner Karnevalszug auf : Helden bitte melden - noch ist Luft nach oben

Die Vorbereitungen für den diesjährigen Karnevalszug laufen auf Hochtouren. Das Motto des diesjährigen Mettmanner Karnevalszuges, der am 22. Februar stattfinden wird, lautet „Mettmann braucht Helden - bitte melden“.

Diesen Wahlspruch könnte sich das FestKomitee-Karneval, kurz FKK, auch auf die eigenen Fahnen schreiben: Michael Heinemann und Hubert Neurath, die ein Drittel des Vorstands bilden, machen keinen Hehl aus ihren Wünschen für die kommende Session.

„Die Anmeldungen sind noch ein bisschen zögerlich“, sorgt sich Heinemann. „Während verlässliche Größen wie ME-Sport, das Carpe Diem, die großen Parteien, das Golden K und eine örtliche Spedition, die traditionell den Zug anführt, verlässlich dabei sind, hüllen andere sich noch in Schweigen.“

„Man sollte meinen, dass der Karneval ein guter Anlass ist, mal die Themen zu adressieren, die den Mettmannern so unter den Nägeln brennen“, ergänzt Hubert Neurath. In den vergangenen Jahren haben etliche Verbände und Interessengemeinschaften ihre Botschaften im wahrsten Sinne des Wortes beim Karnevalszug „unters Volk gebracht“.

Auch bei der Mitgliederzahl des FKK sehen Heinemann und Neurath noch deutliches Potenzial nach oben. „Bei einem Jahresbeitrag von elf Euro elf muss man doch eigentlich nicht zögern, wenn man ein Zeichen für den Karneval setzen will“, so Neurath. „Die Kosten für den Zoch sind erheblich und belaufen sich auf circa sechstausend Euro. Dafür finanzieren wir alles allein, von den Toilettenhäuschen über stationäre Beschallungsanlagen, Wurfmaterial für Schulen, Sicherheitskräfte, Sanitäter, GEMA-Gebühren, Versicherungen, Musikkorps und und und. 260 Mitglieder sind toll, aber wenn man sieht, dass jedes Jahr 10.000 Jecken den Zug säumen, fragt man sich, ob denen eigentlich klar ist, dass wir alles allein auf die Beine stellen.“

Was gibt es - außer dem wohligen Bewusstsein, ein Stück Mettmanner Tradition am Leben zu halten - für Vorteile einer Vereinsmitgliedschaft? Wer rechnen kann, erkennt schnell: Allein mit dem Eintritt zu der schon legendären After-Zug Party im Golden K (10 Euro im Vorverkauf/15 Euro an der Abendkasse) hat man den Mitgliedsbeitrag eigentlich schon fast wieder raus, denn zu entrichten sind für Mitglieder lediglich drei Euro, die Eigentümer Philipp Demelt dann wieder dem FKK zugute kommen lässt. Auch die Teilnahme am Zug selbst ist kostenlos - Nichtmitglieder können zwar gratis als Fußgruppe mitgehen, für das Mitfahren im Wagen erhebt der FKK jedoch normalerweise eine Gebühr ab 50 Euro für bis zu 10 Personen.

Eine Neuerung stellen die vor kurzem eingeführten Firmenmitgliedschaften dar. Mit einem Jahresbeitrag von €111,11 ist man dann immerhin „VIP-Mitglied“, bislang haben sieben Firmen angebissen.

Mitglied werden kann man selbstverständlich jederzeit, Anmeldeschluss für den Zug ist der 7. Februar. BIs zu diesem Termin sollen sich Mitwirkende in spe unter info@karnevalszugmettmann.de über das entsprechende Formular anmelden. Auch unter den Telefonnummern 0157-37689258 oder 02104-926160 sind die Karnevalisten erreichbar.

(CB)