Einbruch an der Goldberger Straße

Mettmann · Am frühen Freitagabend gegen 17.45 Uhr hörten aufmerksame Nachbarn verdächtige Geräusche aus der sechsten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Goldberger Straße in Mettmann.

Als die vorbildlichen Zeugen daraufhin nach dem Rechten schauten, trieben sie zwei bislang noch unbekannte Straftäter in die Flucht, welche offenbar gerade erst gewaltsam zwei Wohnungstüren aufgebrochen hatten. Der tatverdächtige Mann und eine ebensolche Frau konnten auch im Zuge schneller polizeilicher Fahndungsmaßnahmen leider nicht mehr angetroffen werden. Sie wurden wie folgt beschrieben:

männlicher Täter:

- ca. 40 Jahre alt,

- ca. 170 cm groß,

- korpulente Statur,

- dunkle Haare,

- südländisches Aussehen,

- Dreitagebart.

weiblicher Täter:

- ca.40 Jahre alt,

- ca. 165 cm groß,

- eine Art Tuch auf dem Kopf,

- südländisches Aussehen.

Ob die Einbrecher in der nur kurzen Zeit nach dem Öffnen und Betreten der Wohnungen tatsächlich Beute machten, steht aktuell noch nicht genau fest. In jedem Fall aber hinterließen sie Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 982-6310, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110.

(Schaufenster Mettmann)
Neueste Artikel
Zum Thema
Bekenntnis zu Mettmann
Neues Label für Gemeinsamkeit, Identifikation und Stadtmarketing-Maßnahmen Bekenntnis zu Mettmann
Aus dem Ressort