1. Die Stadt

Zum Schutz der Bevölkerung: Das Heimatfest fällt aus

Zum Schutz der Bevölkerung : Das Heimatfest fällt aus

In diesem Jahr wird es aufgrund der Corona-Krise kein Heimatfest geben. Die Stadt Mettmann, insbesondere das Organisationsteam rund um das Heimatfest, bedauert, das diesjährige Heimatfest absagen zu müssen.

Wie überall hat in Zeiten der Covid19-Pandemie die Gesundheit der Bevölkerung absolute Priorität. Leider gilt das auch für so beliebte Traditionen wie das Mettmanner  Heimatfest, das lange schon zu den Höhepunkten des städtischen Festkalenders gehört und auf das sich die Menschen lange im Voraus freuen. Nicht nur als Spektakel mit vielen Attraktionen, sondern auch als Treffpunkt, der ein Wiedersehen mit guten alten Bekannten ermöglicht.

Das Heimatfest, das sich in diesem Jahr zum 44. Mal gejährt hätte, lockt an drei Tagen immer sehr viele Besucher auf den Marktplatz. Die aktuelle Corona-Pandemie-Verordnung des Landes NRW untersagt zum Schutze der Gesundheit die Durchführung von Veranstaltungen dieser Art.

  • Schutzmaßnahmen in Corona-Zeiten : Patienten und Mitarbeiter werden geschützt - Maßnahmen im EVK Mettmann greifen
  • Stadt Mettmann informiert : Gewaltschutz: Hilfsangebote in Zeiten von Corona
  • Caritas: Corona Hotline : Hilfe in der Corona-Krise

Neben der bloßen Anzahl der Besucher muss auch berücksichtigt werden, dass in den sehr engen räumlichen Gegebenheiten des Marktplatzes rund um die St. Lambertuskirche das Einhalten eines Mindestabstands weder einzuhalten noch zu kontrollieren wäre.

Den Bands, die schon fürs Heimatfest verpflichtet wurden, wird die Möglichkeit geboten, im kommenden Jahr auf dem Heimatfest aufzutreten.