Berufskolleg mit Ausstattungsplus

Berufskolleg mit Ausstattungsplus

​Alte Computer, defekte Drucker und eine schlechte Netzanbindung - was auf viele Schulen zutrifft, gilt nicht für den Fachbereich Gestaltung am Berufskolleg Neandertal.

Seit Anfang des Jahres sind dort 127 neue Apple iMacs zusätzlich im Einsatz. Ergänzt werden diese durch fünf Großformat-Farbdrucker und fünf Tageslicht-Beamer. Ab Anfang Februar steht zudem eine schnelle GigaBit-Datenleitung zur Verfügung. "Wir sind jetzt in Lage, noch professioneller als bisher die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen im Beruf und im Studium vorzubereiten", erläutert Studiendirektor Frank Bär, Fachbereichsleiter Gestaltung das Ausstattungsplus.

Neben dem Bildungsgang zum Gestaltungstechnischen Assistent kann am Berufskolleg auch das berufliche Gymnasium Schwerpunkt Gestaltung besucht werden. Insgesamt fünf Rechnerräume stehen den Schülern zur Verfügung und ihnen gefällt das. "So macht lernen richtig Spaß", sagt Lisa Hoock, aus der Klasse TA116. "Wir arbeiteten in der Schule mit dem gleichen Equipment wie später in den Agenturen und Unternehmen. So sind wir nach der Ausbildung direkt einsetzbar. Heute muss ein Grafiker alle Bildbearbeitungs- und Grafikprogramme beherrschen, Kreativität alleine reicht nicht aus." Ab 8. Februar startet am Berufskolleg die Bewerbungsphase für alle Bildungsgänge. Details sind unter www.berufskolleg-neandertal.de zu finden, dort ist auch die Online-Bewerbung möglich.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann