1. Kreis

Bernd Kneer als Kreislandwirt bestätigt

Bernd Kneer als Kreislandwirt bestätigt

In der konstituierenden Sitzung der Kreisstelle Mettmann der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen wurde Bernd Kneer aus Wülfrath im Amt des Kreislandwirtes bestätigt. Martin Dahlmann aus Wuppertal ist sein Stellvertreter. Die Wahl wurde durch den Präsidenten der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Karl Werring, geleitet.

Die Kreisstelle wurde per Briefwahl bestimmt. Bis Mittwoch, den 21. Oktober, mussten die Wahlbriefe in der Geschäftsstelle eingetroffen sein, danach wurde vom ehrenamtlich besetzten Wahlvorstand ausgezählt. Das Wahlergebnis stellte der Wahlausschuss unter dem Vorsitz von Kreisgeschäftsführerin Ursula Jandel als Wahlleiterin fest.

Neben Bernd Kneer gehören der am 21. Oktober gewählten Kreisstelle Martin Dahlmann, Wuppertal, Iris Tübben-Siekerkotte, Essen und Jan Elsiepen, Ratingen für die Wahlgruppe der Betriebsleiter an. Andreas Fischbach aus Wuppertal und Timm Tenfelde aus Essen wirken als Arbeitsnehmervertreter mit.

  • logo
    CDU-Veranstaltung zum Thema „Landwirtschaft und Flächenmanagement“ : Politik und das Bodenmanagement
  • Weitere Schritte des Nordrhein-Westfalen-Plans werden umgesetzt : Zielgerichtete Anpassung der Corona-Schutzmaßnahmen
  • Ministerpräsident Armin Laschet.
    Ministerpräsident Armin Laschet stellt Nordrhein-Westfalen-Plan vor : NRW macht auf

Diese Mitglieder gehören nun zur Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und werden bei der nächsten Zusammenkunft dieses Gremiums am 10. Dezember unter anderem den Haushalt der Landwirtschaftskammer beschließen und den Präsidenten, seine beiden Stellvertreter sowie die Mitglieder des Hauptausschusses wählen.

NRW-weit waren etwa 60.000 landwirtschaftliche Betriebsinhaber, deren im Betrieb tätigen Familienangehörige und landwirtschaftlichen Arbeitnehmer aus 17 Wahlbezirken aufgerufen, ihre Vertreter in der landwirtschaftlichen Selbstverwaltung zu wählen.

Die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten haben als Mitglieder vor allem die Aufgabe, die Landwirtschaft in ihrem Bezirk und die in der Landwirtschaft und im Gartenbau Berufstätigen zu fördern und zu betreuen sowie die Landwirtschaftskammer bei der Durchführung ihrer gesetzlichen Aufgaben zu unterstützen. Durch ihren engen Kontakt zu den Angehörigen des landwirtschaftlichen Berufsstandes im Wahlbezirk tragen sie wesentlich dazu bei, die Interessen der Betriebe und ihrer Mitarbeiter in die Arbeit der landwirtschaftlichen Selbstverwaltung einzubringen.