1. Die Stadt

Was tun mit den defekten Pöllern in Mettmann?

Verkehr : Suche nach Poller-Lösung

Die Poller an den Zufahrten zur Fußgängerzone Mühlen- und Freiheitstraße sind kaputt. Neue Poller sind teuer. Ersatzlos gestrichen werden sollen die Barrieren aber auch nicht. Die Stadtverwaltung überlegt derzeit, wie eine Alternative aussehen könnte.

Die Poller in der Fußgängerzone in den Zufahrtsbereichen zur Mühlen- und Freiheitstraße sind schon seit einiger Zeit in der Versenkung verschwunden. Sie sind defekt und können nicht mehr repariert werden, erklärte Marcel Alpkaya, der Leiter der Abteilung Verkehrsinfrastruktur, im Ausschuss für strategische Stadtplanung, Stadtentwicklung und Bauen.

Damit erfüllen die Geräte nicht mehr ihren Zweck, Fahrzeuge, die in der Fußgängerzone nichts verloren haben, herauszuhalten. Zwei neue Poller-Anlagen würden rund 20.000 Euro kosten. Neben den alljährlichen Wartungskosten sind die Kosten für die Instandhaltung und für Reparaturarbeiten der alten Poller in den vergangenen Jahren ordentlich in die Höhe geschnellt. Damit nicht genug hätten sie permanent für jede Menge Ärger gesorgt und seien immer wieder ausgefallen, weil sie beschädigt wurden, berichtete Alpkaya.

Der Vorschlag der Verwaltung, die versenkbaren Poller ersatzlos zurückzubauen, wurde von der Politik mehrheitlich abgelehnt. Die Verwaltung wurde stattdessen beauftragt, bis zum nächsten Ausschuss nach weiteren Lösungsmöglichkeiten zu suchen, um zu verhindern, dass die Fußgängerzone zu stark von Autos befahren wird.