Züge in der Innenstadt, Metzkausen und Obschwarzbach: Sankt Martin in Mettmann

Züge in der Innenstadt, Metzkausen und Obschwarzbach : Sankt Martin in Mettmann

Sankt Martin steht wieder vor der Tür. In der Innenstadt und den verschiedenen Stadtteilen werden wieder Züge organisiert und im Stadtwald findet wieder das - ganz politisch korrekt ausgedrückt - „Lichterfest zu St. Martin“ statt.

Auch in diesem Jahr feiern die Stadtwaldkids zusammen mit der Bürger- und Heimatvereinigung Aule Mettmanner. Das sogenannte „Lichterfest“ beginnt am Samstag, 2. November, um 17.30 Uhr an der Freizeitanlage/Minigolfplatz im Stadtwald. Angeführt von St. Martin auf seinem Pferd, ziehen die Teilnehmer mit ihren Laternen durch den Stadtwald. Vorher werden die Liedtexte verteilt, damit alle kräftig mitsingen können.

Familien, die mit einem Kinderwagen teilnehmen möchten, sollten bedenken, dass die Wegstrecke etwas uneben ist. Im Anschluss an den Zug gibt es einen großen Weckmann und alkoholfreien Punsch für alle Teilnehmer sowie für die Kinder eine kleine Überraschung. Am Fest können Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Anders als sonst üblich bei den Stadtwaldkids dürfen die Kinder an diesem Tag nicht alleine in den Stadtwald kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Verein der Freunde des Martinszuges veranstaltet auch in diesem Jahr einen Martinszug durch die Innenstadt. Alle Kinder und Erwachsene werden gebeten, sich am 7. November ab 17.30 Uhr auf dem Königshofplatz zu versammeln. Der Zug wird in diesem Jahr von drei Musikkapellen begleitet.

Wenn Sankt Martin mit seinen Herolden zu Pferd erscheint wird der Zug folgenden Weg nehmen: Königshofplatz - Am Königshof dann links - über die Mühlenstr. - in die Freiheitsstraße - über die Neanderstraße bis in die Bismarkstraße dann rechts in die Goethestraße weiter rechts in die Düssedorfer Straße und rechts in die Oberstraße weiter auf den Marktplatz.

Nach dem Vortrag der Martinsgeschichte auf dem Marktplatz, erfolgt die Mantelteilung und im Stadtgeschichtshaus werden Weckmänner an Kinder verteilt. Der Verein hatte im vergangen Jahr zwei Todesfälle von langjährigen, verdienten Mitgliedern zu beklagen, so dass die Organisation und Durchführung auf wenige Schultern verteilt ist. Trotzdem ist er weiterhin bemüht, die Tradition der Martinszüge aufrecht zu erhalten. Der Verein ist jedoch dabei auf Spenden angewiesen, da er nicht über Einkünfte verfügt. Sponsoren und auch Mithelfer, die den Martinszug mit gestalten möchten, sind herzlich willkommen.

Erfreulicherweise werden auch in diesem Jahr die Weckmänner für die Kinder gespendet. Der Martinszugverein lädt alle Mettmanner Kinder ein mit ihren Laternen am Martinszug teilzunehmen. Anwohner des Umzugsweges werden gebeten die Fenster mit Lichtern zu dekorieren.

Am Freitag, 8. November zieht Sankt Martin durch Metzkausen. Gemeinsam mit den Grundschulen organisiert der „Sankt-Martin-Verein“ Metzkausen bereits seit 1965 einen der größten Martinszüge in der Region.

Der Zug startet um 17.30 Uhr an der Astrid-Lindgren-Schule, begleitet von zahlreichen Kapellen sowie mehreren Reitern. Von dort geht es die Peckhauser Straße und Florastraße entlang, über Ginsterweg, Heideweg und Hasseler Straße zum Kirchendeller Weg und von dort zurück auf die Florastraße und über den Spessartweg zum Sportplatz der Astrid-Lindgren-Schule.

Dort finden dann gegen 18.30 Uhr das große Martinsfeuer und die Mantelteilung statt. Vorab wird von zahlreichen Helfern wieder eine Haustür-Sammlung für die Aktion „Hilfe vor Ort“ durchgeführt, deren Erlös bedürftigen Menschen in Mettmann zu Gute kommt. Als Dankeschön erhalten die Spender einen Coupon für einen kostenlosen Weckmann, der nach dem Martinszug an der Schule eingelöst werden kann.

Auch in diesem Jahr zieht Sankt Martin durch Obschwarzbach. Am 9. November startet der Zug um 17.30 Uhr am Bürgerzentrum Ob- und Niederschwarzbach, Sudetenstraße 1-3. Von hier geht der Zugweg über die Schlesienstraße, Ostpreußenstraße, Westpreußenstraße, Schlesienstraße, Sudetenstraße, Elbinger Straße, Schlesienstraße zurück zum Bürgerzentrum.

Zum Abschluss gibt es ein kleines Martinsfeuer auf dem Hof des Feuerwehrgerätehauses mit Getränken und Bratwurst.

Mehr von Schaufenster Mettmann