Wiedereröffnung der Galerie Königshof nach Umbau: Neuer Glanz mit großem G

Wiedereröffnung der Galerie Königshof nach Umbau : Neuer Glanz mit großem G

Seit heute feiert die Galerie Königshof in Mettmann die Wiedereröffnung des Centers mit einem dreitägigen Eröffnungsprogramm.

Nach der etwa vierzehnmonatigen Umbauphase im laufenden Betrieb und einer Investitionssumme von über 10 Millionen Euro präsentiert die Münchner ILG Gruppe ein rundum modernisiertes Einkaufszentrum in der Kreisstadt Mettmann. Neben dem größten und modernsten Parkhaus der Stadt bietet die Galerie Königshof ein komplett auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenes Einkaufserlebnis mit zahlreichen neuen Mietern.

Sämtliche Umbauarbeiten hierzu wurden Ende Oktober abgeschlossen. Die neuen Mieter KULT, Deichmann, Takko und Modehaus Cruse erweitern das Mode- und Textilangebot des Centers. Des Weiteren werden Action und eine Filiale der Easy-Apotheke künftig das Nahversorgungsangebot komplementieren.

Ganz besonderes Augenmerk lag auf der umfassenden Überarbeitung des Parkhauses. Dieses wurde umfassend modernisiert und bietet nun mit schrankenloser Ein- und Ausfahrt einen barrierefreien Zugang. Bezahlt wird weiterhin an Automaten oder bei Wunsch bargeldlos per App. Begegnungsverkehr im Parkhaus gehört dank Erweiterungsbau und zusätzlicher Rampen der Vergangenheit an. Neue und größere Aufzüge sorgen für einen schnellen und bequemen Weg in das Center. Ein gänzlich neues Malldesign, neues Lichtkonzept, neue Sitzmöbel und überarbeitete Centereingänge schaffen Wohlfühlatmosphäre und werten das Center optisch auf. Moderne Kundentoiletten, ein Wickelraum sowie eine hochwertig gestaltete Bibliothek bieten zusätzlichen Komfort. Eine weitere Aufwertung erhielt das Center durch die umgestaltete Außenfassade.

„Die Galerie Königshof ist der zentrale Einkaufsort in Mettmann und Ausgangspunkt für alle Besuche in die Innenstadt. Attraktiven Angebote und hohe Aufenthaltsqualität sollen Kunden im gesamten Einzugsgebiet um Mettmann anziehen“, sagt Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG Gruppe.

Investor und Bauherr der Modernisierung war die ILG Gruppe, die das Center für einen durch sie initiierten Fonds betreut. Die Projektleitung und Bauherren-Vertretung sowie die Grundkonzeption des Gesamtprojektes verantwortete Lars Jähnichen, Geschäftsführer der IPH Handelsimmobilien. Ruprecht Melder verantwortete für das Architekturbüro Chapman Taylor die architektonische Gestaltung und Planung der Umbaumaßnahmen. Zusätzlich zeichnete Dr. Christof Glatzel, Managing Partner der Boening & Glatzel GmbH, verantwortlich für die Vermietungskonzeption und die erfolgten Neuvermietungen im Center.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Kunden erwartet ein neues Einkaufserlebnis

Mehr von Schaufenster Mettmann