Mettmanner lebt im Carpe Diem: Heinrich Syring feiert seinen 100. Geburtstag

Mettmanner lebt im Carpe Diem : Heinrich Syring feiert seinen 100. Geburtstag

Auf stolze 100 Lebensjahre kann Heinrich Syring zurückblicken. Am Sonntag feierte er diesen ganz besonderen Geburtstag im Kreis seiner Familie im Seniorenpark Carpe Diem.

Geboren wurde Heinrich Syring im hessischen Kurort Bad Wildungen. Der gelernte Schmied geriet als Marinesoldat während des 2. Weltkriegs in Italien in Gefangenschaft, konnte aber fliehen und sich bis nach Hause durchschlagen. Ein Jahr vor Kriegsende heiratete der damals 25-Jährige in Breslau seine Frau, mit der er 68 Jahre verheiratet war. Sie brachte zwei Söhne zur Welt.

Im Jahr 1951 zogen die beiden ins Bergische Land nach Wuppertal-Dornap, wo er als Schlosser für die Kalkwerke und später bei Bayer in der Arbeitsvorbereitung tätig war. Im Rentenalter zog es das Ehepaar Syring dann in den Westerwald.

Von dort holte ihn seine Familie vor zehn Jahren nach Mettmann, wo er einer der ersten Bewohner im Seniorenpark Carpe Diem wurde. Noch bis vor drei Jahren war der leidenschaftliche Fahrradfahrer noch mit seinem E-Bike in Mettmann und der Region unterwegs und betrieb diszipliniert Frühsport.

Sicherlich hat er es auch seiner Sportlichkeit zu verdanken, dass er am Sonntag bestgelaunt zusammen mit seinem Sohn und seinem einzigen Enkel auf diesen runden Geburtstag anstoßen konnte.

Mehr von Schaufenster Mettmann