Das 43. Mettmanner Heimatfest: Ein sonniges Wochenende für feierwütige Mettmanner

Das 43. Mettmanner Heimatfest : Ein sonniges Wochenende für feierwütige Mettmanner

Bei besten Wetterbedingungen und einem prall gefüllten Markt rund um die Lambertus-Kirche wurde das 43. Mettmanner Heimatfest am Freitagabend durch Bürgermeister Thomas Dinkelmann feierlich eröffnet.

Zum Auftakt stimmte das Mettmanner Stadtorchester mit seinem Auftritt auf das drei Tage andauernde Heimatfest ein. Bevor Dinkelmann das erste Fass offiziell auf der Heimatfest-Bühne anstach, konnte er zudem zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung begrüßen, darunter auch Landrat Thomas Hendele und die stellvertretende Erkrather Bürgermeisterin Sabine Lahnstein.

Zusammen mit Vertretern der Fraktionen, Sponsoren und Einsatzkräften der Polizei stieß der Bürgermeister auf den Start des traditionellen Mettmanner Volksfestes an, das seit mehr als vier Jahrzehnten tausende Besucher in die historische Oberstadt zieht.

So lobte er vor allem das Engagement des städtischen Kulturamtes, den unbezahlbaren Einsatz des Baubetriebshofes und dankte den zahlreichen Helfern sowie den Vereinen, ohne die das Heimatfest gar nicht zu organisieren wäre. "Es sind die Vereine und natürlich die Mettmanner selbst, die dieses Fest in jedem Jahr zu einem großen Erfolg machen", betonte Dinkelmann.

Bis spät in den Abend sorgte im Anschluss die Band „Union Rebels“ mit einem abwechslungsreichen Programm aus Country und Rock für beste Stimmung auf dem Markt, wo ausgelassen und fröhlich gefeiert wurde. Doch danach war noch lange nicht Schluss, denn bis in die frühen Morgenstunden ging die Party in den umliegenden Gastronomiebetrieben weiter.

Am Samstag und Sonntag startet das Mettmanner Heimatfest jeweils um 12 Uhr und bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.