Auf dem Rastplatz Stindertal: Schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Auf dem Rastplatz Stindertal : Schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Freitag, 30. August, um 2.15h wurde die Feuerwehr Mettmann durch die Kreisleitstelle mit dem Stichwort "PKlemm" zu einem schweren Verkehrsunfall auf den Rastplatz Stindertal an der Bundesautobahn 3 alarmiert.

Aus bisher unerklärlichen Gründen verlor der Fahrer des PKWs die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr im Zufahrtsbereich der Raststätte auf einen dort parkenden Sattelzug. Nach erstem Erkunden wurde festgestellt, dass der Fahrer in seinem Auto eingeschlossen war und mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden musste.

Der schwerverletze Fahrer konnte schnell aus seinem Auto befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Während der Dauer des Einsatzes wurde zur Sicherheit der Einsatzkräfte die Zufahrt auf den Rastplatz sowie die rechte Spur der Autobahn in Zusammenarbeit mit der Polizei gesperrt. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit dem Mettmanner Rettungswagen unter Notarztbegleitung in eine Düsseldorfer Klinik gefahren. Der LKW Fahrer blieb trotz des schweren Aufpralls unverletzt.

Die Feuerwehr Mettmann war mit sieben Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 5 Uhr beendet.