FDP Andrea Metz übernimmt Fraktionsvorsitz

Mettmann · Die FDP-Vorsitzende Andrea Metz übernimmt nun auch den Vorsitz der Ratsfraktion der Liberalen.

 Christiane Jochum gratuliert Andrea Metz zum Posten der Fraktionsvorsitzenden.

Christiane Jochum gratuliert Andrea Metz zum Posten der Fraktionsvorsitzenden.

Foto: René Sterz

„Denken wir neu. Für Mettmann.“ war der Slogan der FDP zur Kommunalwahl und aus jener ging die Partei mit 12,03 Prozent sowie einem Direktmandat am Goldberg hervor. Dabei, so heißt es in einer Presserklärung der Partei, hätten nicht nur die richtigen Themen großen Anklang bei den Wählern gefunden, sondern auch die Positionierung von vielen neuen Kandidaten und Mitgliedern, die die erfahrenen Persönlichkeiten im Team ergänzen sollten. Somit sei die FDP in der neuen Ratsperiode mit sieben statt bislang vier Sitzen deutlich stärker im Stadtparlament vertreten.

In der vergangenen Woche kam die neue Fraktion zur konstituierenden Sitzung zusammen, um den Weg der Erneuerung umzusetzen. Gleich zu Beginn der Runde ergriff Klaus Müller das Wort. Er dankte der FDP-Vorsitzenden, Andrea Metz, für einen langen, leidenschaftlichen und engagierten Wahlkampf. „Du hast neue Wege eingeschlagen. Vieles haben wir zum ersten Mal in unserer Heimatstadt gemacht: Einen frischen Online Wahlkampf mit frechen Sprüchen und neuen Köpfen gespickt. Das hast Du mit viel Mut vorangetrieben“, sagte Müller. Im Anschluss schlug der bisherige Fraktionsvorsitzende Andrea Metz vor, als neue Fraktionsvorsitzende die Geschicke im Rat zu koordinieren.

Andrea Metz wurde einstimmig gewählt und das Vertrauen ausgesprochen. Sie dankte Klaus Müller sichtlich bewegt. „Ich selbst und die gesamte FDP Mettmann haben Dir sehr viel zu verdanken. Ich habe größten Respekt davor, dass Du maßgeblich die Veränderung in diesem Jahr mitgetragen hast.“

Klaus Müller ist seit 40 Jahren in der Partei und seit 2004 als Fraktionsvorsitzender stadtbekannt. Zwischen 1991 und 2007 war er selbst Parteivorsitzender bevor er jenes Amt an Andrea Metz übergab. „Ich freue mich, dass uns Klaus Müller als stellvertretender Fraktionsvorsitzender weiterhin mit seiner riesigen Erfahrung und Kompetenz erhalten bleiben wird“, so Andrea Metz.

Zum ersten Mal in den Stadtrat gewählt wurden Thomas Sterz (Direktmandat) sowie Christiane Jochum und Christoph Zacharias. Letzterer legte mit 15,89 Prozent in Mettmann-Süd ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis hin.

Die neue Fraktionsvorsitzende gab sogleich die Richtung klar vor: „ Wir werden durch intensive Sacharbeit im Rat und kontinuierliche Kommunikation mit den Bürger und Bürgerinnen Mettmanns in den kommenden fünf Jahren das in uns gesetzte Vertrauen bestätigen und neues Denken repräsentieren. Nun werden wir in Ruhe die Fraktion punktuell mit weiteren Sachkundigen Bürgern ergänzen, um noch mehr neue Leute an Bord zu holen.“