Bürgermeister besucht das Adventsfrühstück der Wohnungslosenhilfe

Mettmann · Es ist schon gute Tradition, dass Bürgermeister Thomas Dinkelmann kurz vor Weihnachten das Adventsfrühstück der Wohnungslosenhilfe der Caritas besucht.

 Wilfried Meiswinkel, Vorsitzender der Mettmanner Kolpingsfamilie, Pfarrer Herbert Ullmann, Caritas-Bereichsleiter Thomas Rasch, Bürgermeister Thomas Dinkelmann, und Klaus Gärtner, der Fachdienstleiter der Wohnungslosenhilfe, im vollbesetzten Saal des Kaplan-Flintop-Hauses.

Wilfried Meiswinkel, Vorsitzender der Mettmanner Kolpingsfamilie, Pfarrer Herbert Ullmann, Caritas-Bereichsleiter Thomas Rasch, Bürgermeister Thomas Dinkelmann, und Klaus Gärtner, der Fachdienstleiter der Wohnungslosenhilfe, im vollbesetzten Saal des Kaplan-Flintop-Hauses.

Foto: Stadt Mettmann

"Das ist eine prima Einrichtung. Ich komme immer gerne zu Ihnen", sagte der Bürgermeister am Dienstag, 19. Dezember, den vielen Gästen, die der Einladung der Wohnungslosenhilfe ins Kaplan-Flintrop-Haus gefolgt waren. 130 Anmeldungen hatte Klaus Gärtner, der Fachdienstleiter der Wohnungslosenhilfe, gezählt. Als Gärtner vor 16 Jahren bei der Einrichtung der Caritas anfing, wurde das Adventsfrühstück noch im Tagestreff der Wohnungslosenhilfe an der Lutterbecker Straße durchgeführt. Doch dann reichte dort der Platz nicht mehr aus, so dass die Caritas den Brunch ins Gemeindehaus verlegte.

Neben Bürgermeister Dinkelmann begrüßten Klaus Gärtner und Thomas Rasch, Bereichsleiter beim Caritasverband Kreis Mettmann, auch Pfarrer Herbert Ullmann und Wilfried Meiswinkel, den Vorsitzenden der Mettmanner Kolpingsfamilie. Sie unterstützt die Wohnungslosenhilfe schon seit vielen, vielen Jahren. Der Tagestreff an der Lutterbecker Straße, der für viele Menschen ein wichtiger Anlaufpunkt geworden ist, wird ausschließlich über Spenden finanziert.

In der Beratungsstelle der Wohnungslosenhilfe werden im Schnitt 350 bis 400 Menschen jeden Alters beraten. Die Caritas-Einrichtung ist für die Städte Mettmann, Erkrath und Haan zuständig. Die ehrenamtlichen Helfer der Wohnungshosenhilfe sowie Besucher des Tagestreffs hatten ein großes Buffet zubereitet. Ehrenamtliche Helfer bedienten die vielen Gäste. Und zwischendurch stimmte Pfarrer Ullmann Weihnachtslieder auf dem Flügel an und ermunterte die Besucher, in die bekannten Lieder mit einzustimmen.

(Schaufenster Mettmann)
Neueste Artikel
Zum Thema
#dufehlst
Gedenktag der verstorbenen Drogengebraucher*innen 2022 #dufehlst
Aus dem Ressort