Unglaubliche Spendesumme für den Kinderhospizverein wurde in Mettmann übergeben: Biker4Kids sammeln 86.000 Euro

Unglaubliche Spendesumme für den Kinderhospizverein wurde in Mettmann übergeben : Biker4Kids sammeln 86.000 Euro

Biker4kids sammelten in diesem Jahr die Rekordsumme von 86.000 Euro Spenden für die Kinderhospizarbeit in Düsseldorf.

Mitte Juli war es wieder einmal so weit: Die Biker4Kids luden traditionell zu einem kleinen Empfang, bei dem es einen Rückblick auf den diesjährigen Motorradkorso gab und die Spendensumme bekannt gegeben wurde.

Rund 100 Besucher fanden sich in der Kapelle des Seniorenheims Neandertal ein und lauschten den Grußworten von Dr. Marie-Strack-Zimmermann (MdB und Schirmherrin des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Düsseldorf), Christian Zaum (Beigeordneter der Stadt Düsseldorf) und Martin Gierse (Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins). Alle drei betonten in ihren Reden die wichtige Bedeutung der Kinderhospizarbeit für Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind.

Nicht zuletzt bei Bekanntwerden der Rekordspendensumme von 86.000 Euro, die die Biker4Kids in diesem Jahr mit zwei Schecks á 43.000 Euro überreichen konnten, erklärte Christian Zaum: „Ich setze mich dafür ein, dass die Biker4Kids auch künftig alle Unterstützung erhalten, die sie brauchen“. Ohne diese Unterstützung wäre es für die Biker auch kaum möglich den jährlichen Motorradkorso, bei dem in diesem Jahr mehr als 2.000 Motorrädern mitfuhren, zu veranstalten. Der Korso beginnt auf der Automeile am Höherweg und führt quer durch die Stadt zu den Rheinwiesen und nach einem Aufenthalt dort wieder zum Ausgangspunkt zurück. Begleitet wird der von einer Polizeieskorte, natürlich passend auf Motorrädern.

Angefangen hat das alles vor mehr als elf Jahren. Eine Gruppe begeisterter Motorradfahrer aus Düsseldorf und Umgebung, weiblich wie männlich, kam auf die Idee, sich gemeinsam für die Kinderhospizarbeit einzusetzen. Sie gründeten die Initiative „Biker4Kids“ und sammeln ganzjährig Spenden für diese wichtige Arbeit. 2009 fand der erste „Biker4Kids Motorradkorso“ statt, der den jährlichen Höhepunkt der Spendensammlung bildet.

Die Schirmherrschaft hat Axel Bellinghausen von Fortuna Düsseldorf übernommen. Aber damit nicht genug: 2015 gründeten die Biker4Kids den Verein „Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VdFU). Detlef Mehlmann berichtete in seiner Ansprache über die Aktivitäten des Vereins, der in enger Absprache mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind in Notsituationen direkt unterstützt. Der Verein hilft auch, wenn medizinisch oder therapeutisch notwendige Anschaffungen von der Krankenkasse oder anderen Kostenträgern nicht übernommen wird. Hin und wieder erfüllt der Verein auch Wünsche der Kinder, wie zuletzt im März einen Klettertag in der Bergstation in Hilden, bei dem die Kinder sich unter Anleitung erfahrener Trainer an verschiedenen Kletterwänden austoben konnten.

In den vergangenen elf Jahren konnten die Biker4Kids rund 500.000 Euro für die Kinderhospizarbeit sammeln. „Wir sind an der Seite der Familien lebensverkürzend erkrankter Kinder. Die Biker4Kids sind an unserer Seite“, kommentierte Martin Gierse dankbar die Spendenübergabe, die das Engagement der Biker ermöglichte. Wer gerne im kommenden Jahr am Motorradkorso der Biker4Kids teilnehmen möchte oder generell mit einer Spende unterstützen möchte, findet Kontaktdaten auf der Homepage www.vdfu-duesseldorf.de.

Mehr von Schaufenster Mettmann