Nicolaas van der Zwan hört mit seinem Fischwagen auf: Abschied nach 60 Jahren Wochenmarkt

Nicolaas van der Zwan hört mit seinem Fischwagen auf : Abschied nach 60 Jahren Wochenmarkt

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge stand Nicolaas van der Zwan am vergangenen Samstag zum letzten Mal mit seinem beliebten Fischverkaufswagen auf dem Mettmanner Wochenmarkt.

Nach insgesamt 60 Jahren gehen er und seine Familie in den wohlverdienten Ruhestand. Gefreut hat er sich ganz besonders über die zahlreichen Stammkunden, die ihn an seinem letzten Tag auf dem Wochenmarkt besuchten und ihm alles Gute für die Zukunft wünschten. Auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Wirtschaftsförderer Stephan Reichstein ließen es sich nicht nehmen, sich mit einem Blumenstrauß persönlich zu verabschieden.

Es war im Jahr 1959, als Nicolaas van der Zwan als Kind zum ersten Mal mit seinem Vater auf dem Mettmanner Wochenmarkt Fisch verkaufte. "Damals standen wir noch mit einem Holzstand auf der Mittelstraße, Verkaufswagen gab es ja noch gar nicht", erinnert er sich. "Da habe ich gelernt, was es heißt, jede Woche bei Wind und Wetter auf dem Markt zu sein". In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich der Name van der Zwan zur Institution auf dem Mettmanner Wochenmarkt, im Jahr 1977 übernahm er dann die Geschäfte seines Vaters.

Es kamen weitere Verkaufswagen in Ratingen und Heiligenhaus hinzu. "Mettmann war aber in all den Jahren immer mein Lieblingsmarkt", betont Nicolaas van der Zwan und verabschiedet sich von den Mettmannerinnen und Mettmannern: "Ich möchte mich ganz herzlich, auch im Namen meiner Familie, bei allen Kunden bedanken. Nicht nur für den Einkauf, sondern auch für die vielen Gespräche, Geschichten und Erlebnisse in den letzten 60 Jahren".