Planungsausschuss berät über Optimierung von Verkehrsströmen

Planungsausschuss berät über Optimierung von Verkehrsströmen

Die erste Sitzung des Ausschusses für Planung, Verkehr und Umwelt im neuen Jahr findet am Mittwoch, 6. Februar, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses (1. Stockwerk, Altbau) statt.

In der öffentlichen Sitzung wird das "Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH" (BSV), das von der Stadt beauftragt wurde, einen Verkehrsentwicklungsplan für Mettmann zu erstellen, erläutern, wie Verkehrsströme in der Stadt optimiert werden können. Die Optimierung der Verkehrsströme greift insbesondere die im Antrag der CDU vom 8. November des vergangenen Jahres geforderte Prüfung der Wirkungen der direkten Verbindungen der Peckhauser Straße an die L 239 (in Höhe Am Hoshof /Steinesweg) als Untersuchungsvariante auf.

Zudem schlägt die Verwaltung vor, noch einmal über den Vorschlag der Verkehrsgutachter, das Rechtsabbiegen am Ende der Eichstraße in die Düsseldorfer Straße zu unterbinden, zu beraten. Die Politik hatte diesen Vorschlag in der Sitzung des Ausschusses für Planung, Verkehr und Umwelt im November 2017 abgelehnt.

Die Ergebnisse des Verkehrsentwicklungsplans werden am 22. Mai im Ausschuss für Planung, Verkehr und Umwelt vorgestellt. Dazu wird es im Juni eine Bürgerinformationsveranstaltung geben. Nach der Sommerpause soll die Politik am 11. September über das Gesamtverkehrskonzept beraten. Die letzte Abstimmung soll in der Ratssitzung am 10. Oktober erfolgen.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann