Volle Punktzahl für Mettmanner Damenteams: Siegreicher MTHC

Volle Punktzahl für Mettmanner Damenteams : Siegreicher MTHC

Endlich war der erste Spieltag der neuen Hallensaison gekommen. Trainer Gutt hatte sich in der kurzen Zeit bemüht, beide Damenmannschaften perfekt vorzubereiten und ihnen möglichst viel Spielzeit gegen starke Gegner zu ermöglichen.

Als erstes waren am Sonntag die Damen in der 1. Verbandsliga gegen die Damen des Viersener HTC dran. Mettmann begann etwas nervös und die Gäste nutzten dies bereits in der 2. Minute aus und gingen in Führung.

Es dauerte bis zur 12. Spielminute als Mettmann durch Annabel Marx ausgleichen konnte. Mit Nerven wie Drahtseilen guckte sie sich Abwehr und Torfrau aus und erzielte den verdienten Ausgleich.

In der 17.Minute schnappte sich dann Maren Neumann die Kugel, lief mittig aufs Tor, hatte die Übersicht und passte auf die besser positionierte Annabel Marx, die aus vollem Lauf die Führung erzielte.

Die Gäste konnten in der 24. noch einmal glücklich ausgleichen, da Torfrau Yvi Froese durch einen Lupfer geschlagen wurde, die Kugel aber um Haaresbreite fast noch von der Linie gefischt hätte. Leider misslang ihr diesmal die Rettung.

Mit einem Unentschieden ging es in die Kabinen. Der zweite Durchgang begann und Viersen musste sich immer öfter Mettmanner Angriffen zur Wehr setzen, doch die Mettmanner Stürmerinnen hatten Pech am Schläger.

20 Minuten gelang kein erfolgreicher Abschluss und unsere Sturmreihen ließen einige hochkarätige Chancen liegen. Das Spiel wurde immer körperintensiver, doch Mettmanns Damen hielten dagegen.

In der 51. Minute war es dann wieder Annabel Marx, die durch eine Strafecke die Hausherrinnen endlich wieder in Führung brachte. Sie konnte dann nur vier Minuten später noch das 4:2 erzielen, bevor Caro Vink endgültig durch das 5:2 den Deckel drauf machte.

Die Zwote des MTHC glänzte mit einem 4:0 gegen Preußen Duisburg. Hier spielte sich Pia Reusch mit drei Treffern in einen Rausch und Katja Scholten erzielte nach einem Bilderbuchangriff über Kerstin Kleineberg den vierten Treffer.

Das Fazit des Teambetreuers Kokan Stojanovic: „Spiele gegen Viersen sind immer körperintensiv. Sie sind eine eingespielte Truppe, technisch gut aber vor allem robust.“

Kader der Ersten:

Janina Hanßen(Tor),Yvi Froese, Maren Neumann, Viki Marx, Caro Pierre, Lea Schult, Sabrina Stojanović, Caro Vink(1), Annabel Marx(3), Claudia Krämer

Kader der Zwoten:

Jo Meyer(Tor), Kerstin Kleineberg, Nina Müller, Katharina Keppeler, Anne Abeler, Ellen Seifer, Annka Krug, Annika Bastigkeit, Pia Reusch(3), Katja Scholten(1)