1. Sport

Berauschender 20:2 Erfolg über die ETG Wuppertal: MTHC-Herren in bester Torschusslaune

Berauschender 20:2 Erfolg über die ETG Wuppertal : MTHC-Herren in bester Torschusslaune

Zum Abschluss der Hinrunde wartete erneut das MTHC-Herrenteam mit einer Glanzvorstellung auf.

Bei der Heimbegegnung gegen die ETG Wuppertal zeigten sich die Grün-Weißen abermals in Schusslaune und bescherten dem Tabellendritten mit der 20:2-Niederlage einen herben Schlag. Mit dem fünften Sieg im siebenten Spiel festigte der MTHC seine Tabellenführung und unterstrich seine Aufstiegsambitionen.

Spielertrainer David Fritschi musste auf den verletzten Anael Thill verzichten und bot im Tor Nikolai Huland auf. Zudem ließ er die Youngster Ole Lorenz, Felix Rosenfeld und Christoph von Billerbeck auflaufen, die alle heute ihren Anteil am positiven Spielverlauf hatten.

Nach druckvollem Beginn musste der MTHC in der fünften Minute die Führung der Gäste nach einem schnell nach vorne getragenen Konter zum 0:1 hinnehmen. Der frühen Rückstand brachte aber die Mettmanner nicht aus dem Konzept. Schon eine Minute später markierte Sven Goetzke den Ausgleich zum 1:1, dem die erste Torlawine folgen sollte.

Mit passgenauen Zuspielen gelangten die MTHC-Stürmer immer wieder in den Schusskreis und zeigten Cleverness beim Torschuss. Bis zum Halbzeitpfiff schossen sie durch die Doppetorschützen Felix Rosenfeld und Sven Goetzke sowie Ole Lorenz, David Fritschi und Philipp Gutt bei einem weiteren Gegentreffer eine beruhigende 8:2-Führung heraus.

Im zweiten Abschnitt hielt die atemberaubende Überlegenheit der Mettmanner an. Das nie nachlassende Tempo der Grün-Weißen brachte die Wuppertal in arge Nöte. Sie konnten kaum einen Entlastungsangriff starten, da immer ein MTHC-Akteur schneller am Ball war. Die zweite Torlawine bescherte den Mettmannern weitere 12 Torerfolge durch Philipp Gutt (4x), Kevin Kranz (3x), David Fritschi (2) sowie durch Sven Goetzke, Luca Martin und Sebastian Moritz.

Nach der Begegnung gratulierte Spielertrainer David Fritschi seinen Jungs für die gute Leistung. Er hob das sehr gute Stellungsspiel aller Spieler und die effektive Torausbeute hervor. Den Youngstern sprach er ein gesondertes Lob aus.

Es spielten:

Nicolai Huland (TW)

Kevin Kranz (3)

David Fritschi (3)

Luca Martin (1)

Michael Orth

Sebastian Moritz (1)

Felix Rosenfeld (2)

Ole Lorenz (1)

Christoph von Billerbeck

Sven Goetzke (4)

Philipp Gutt (5)