Die Jahrgangsstufen 5 und 6: Erste Judo-Prüfungen am HHG erfolgreich absolviert

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 : Erste Judo-Prüfungen am HHG erfolgreich absolviert

Insgesamt 44 Schüler der Judo-AGs in den Jahrgangsstufen 5 und 6 des Heinrich-Heine-Gymnasiums haben sich an diesem Dienstag und Mittwoch der Prüfung zum weiß-gelben Gürtel im Judo gestellt.

Unter den kritischen Augen von Prüfer Karl-Heinz Hartung, Träger des dritten Dan (Meistergrades) im Judo und Vorsitzender der Judo-Abteilung von Mettmann-Sport und von AG-Leiter Dr. Holger Cornels, zweiter Dan Judo, mussten die Prüflinge ihr Können beim Fallen, bei Wurf- und Haltetechniken und in Übungskämpfen demonstrieren.

Ein halbes Jahr intensiver Vorbereitung zahlte sich letztlich aus: Alle Prüflinge bestanden die Prüfung und dürfen ab sofort den weiß-gelben Gürtel zur Judokleidung tragen. Karl-Heinz Hartung lobte die gute Vorbereitung der Prüflinge und lud die neuen Judo-Talente zu einem Schnuppertraining bei me-sport ein.

Er entließ die erschöpften aber sichtlich zufriedenen Schülerinnen und Schüler mit den Worten: „Nach der Prüfung ist vor der Prüfung!“- was sicherlich nicht nur auf der Judomatte gilt - aber die Aufgabe für das nächste Halbjahr klar vorgibt: die Vorbereitung auf die Prüfung zum gelben Gürtel.