Schlägerei auf Jubiläumsplatz in Mettmann: Polizei setzte Pfefferspray ein

Schlägerei auf Jubiläumsplatz in Mettmann : Polizei setzte Pfefferspray ein

In der Nacht von Freitag, 29. November, auf Samstag, 30. November, kam es gegen 1.15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung von circa 15 Personen auf dem Jubiläumsplatz in Mettmann, in dessen Verlauf eine Person mit einer Kopfplatzwunde verletzt wurde.

Nach Angaben der vor Ort anwesenden Zeugen soll es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Personen gekommen sein, die sich vor einer Gaststätte auf dem Jubiläumsplatz aufhielten. Der Streit sei unmittelbar eskaliert und es habe anschließend eine körperliche Auseinandersetzung zwischen geschätzten 15 Personen gegeben. Die eingetroffenen Beamten der Polizei konnten die Personen nur mittels des Einsatzes von Pfefferspray voneinander trennen und so die Begehung von weiteren Straftaten verhindern.

Einer der Geschädigten, ein 31-jähriger Wülfrather, erlitt durch einen Schlag mit einer Flasche eine Kopfwunde, verweigerte vor Ort jedoch eine medizinische Versorgung durch den herbeigerufenen Rettungswagen. Die übrigen Beteiligten der Schlägerei flüchteten während der Sachverhaltsaufnahme der Beamten, sodass der Polizei nur von dem verletzten Wülfrather sowie von einem 33-jährigen Mettmanner die Personalien vorliegen.

Es wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen, die Ermittlungen zu den derzeit noch unbekannten weiteren Personen dauern noch weiterhin an.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder sonstigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982 - 6250, jederzeit entgegen.