1. Die Stadt

Mettmann bricht beim Stadtradeln alle Rekorde

Stadtradeln : Mehr als zwei Mal um die ganze Welt

Das diesjährige Stadtradeln ist zu Ende und hat in Mettmann alle bisherigen Rekorde gebrochen.

„Die Mettmanner Radler sind einfach der Hammer: Während 2019 die Mettmanner insgesamt 63.680 Kilometer geradelt sind, waren es in diesem Jahr sage und schreibe 113.980 Kilometer", freut sich Villière. "Die Frage, wie man das in der Zukunft eigentlich noch toppen kann, ist kaum zu beantworten. Aber aufhören, wenn es am schönsten ist, kommt nicht in Frage", sagt sie mit einem zwinkernden Auge.

Mit den 113.980 km wurde das für dieses Jahr selbst gesteckte Ziel "mindestens zweimal die Welt zu umrunden" mehr als deutlich übertroffen. Auch die Anzahl der Teilnehmer hat sich fast verdoppelt. Waren es 2019 noch 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, waren es in diesem Jahr insgesamt 430, die aktiv in die Pedale getreten haben. Im Kreisvergleich konnte sich Mettmann vom 8. Platz auf den 2. Platz verbessern. Lediglich die Stadt Hilden war mit 115.033 Kilometern knapp vorne.

Hätten alle Radler bei ihren Fahrten tatsächlich auf das Auto verzichtet, wären damit von den Mettmannern fast 17.000 kg CO₂ eingespart worden. "Das ist natürlich Utopie. Gerade während des Stadtradelns fahren viele während ihrer Freizeit und haben einfach viel Spaß am Wettkampf gegen die anderen Teams. Trotzdem bekommen die Teilnehmer ein Gefühl dafür, wie viel jeder einzelne dazu beitragen kann, CO₂ einzusparen und damit die Luft und das Klima in und rund um Mettmann zu verbessern", betont Nathalie Villière.

Erstmalig war das Konrad-Heresbach-Gymnasium mit elf Unterteams dabei. Mit 148 aktiven Radlern war es nicht nur das größte Team, sondern ist in der Gesamtwertung "Team mit den meisten Kilometern" mit 19.856 Kilometern direkt auf Platz 1 gefahren, dicht gefolgt vom Polizeisportverein (PSV) mit 18.303 Kilometern und dem Radsportverein Edelweiss mit 18.292 Kilometern.

Der beste Einzelfahrer, Stefan Schwarzer vom Team PSV, ist während des dreiwöchigen Zeitraums stolze 1.856,8 Kilometer gefahren, die Plätze 2 und 3 belegen Jürgen Sopp vom Team Metzkausen mit 1.387 und Oliver Voigt vom Team "RV Edelweiß Mettmann & Friends" mit 1.359 Kilometern.

Urkundenübergabe und Preise

Für diese herausragenden Leistungen erhalten die drei besten Einzelfahrer und alle aufgeführten Siegerteams am Donnerstag, 29. Oktober, entsprechende Urkunden von Bürgermeister Thomas Dinkelmann.

Unter allen Teilnehmern, die mehr als 30 Kilometer gefahren sind sowie unter den teilnehmenden Schulklassen wurden Gutscheine vom Mettmanner Fahrradgeschäft Velo Leitner verlost. Die Einzelgewinner werden in der kommenden Woche benachrichtigt, einen Scheck über 50 Euro für die Klassenkasse hat die Klasse 6c des Konrad-Heresbach-Gymnasiums gewonnen.

Ergebnisse und Auswertung im Überblick

Urkunden für die aktivsten Einzelradler*innen (Einzelpersonen mit den meisten Radkilometern) Platz 1 (Gold) - Stefan Schwarzer (PSV) - 1.865,8 km - 274,3 kg CO₂ Platz 2 (Silber) - Jürgen Sopp (Team Metzkausen) - 1.387 km - 200,9 kg CO₂ Platz 3 (Bronze) - Oliver Voigt (RV Edelweiß & Friends) - 1.359 km - 199,8 kg CO₂

Urkunden für die Teams mit den radelaktivsten Teilnehmer*innen (Teams mit den meisten Radkilometern pro Person) Platz 1 (Gold) - Team Metzkausen (2) - 754,3 km - 110,9 kg CO₂ Platz 2 (Silber) - PSV Mettmann (33) - 554,6 km - 81,5 kg CO₂ Platz 3 (Bronze) - Umweltradeln (4) - 523,2 km - 76,9 kg CO₂

Urkunden für die radelaktivsten Teams mit den meisten Radkilometern Platz 1 (Gold) - KHG Mettmann - 19.856 km - 2.918,8 kg CO₂ Platz 2 (Silber) - PSV Mettmann - 18.303 km - 2.690,5 kg CO₂ Platz 3 (Bronze) - RV Edelweiss Mettmann & Friends - 18.292 km - 2.688,9 kg CO₂

Urkunden für die Teams mit den meisten Teilnehmern Platz 1 (Gold) - KHG Mettmann - 148 Platz 2 (Silber) - ADFC Mettmann + Gäste - 43 Platz 3 (Bronze) - RV Edelweiss Mettmann & Friends - 38