1. Die Stadt

In Teilen des Kreise Mettmann ist das Telefonnetz ausgefallen.

Netzausfall : Wo es im Notfall Hilfe gibt

In Mettmann, Erkrath, Hilden und Haan Gruiten sind am Freitagmittag sowohl die Festnetz- als auch die Mobilfunknetze ausgefallen.

Offenbar durch eine Beschädigung einer Kabeltrasse an der Königsallee in Düsseldorf sind in Teilen des Kreises Mettmann, darunter auch Mettmann selbst, die Festnetz- und Mobilfunknetze ausgefallen.

Der Kreis Mettmann hat die für den Fall eines Blackouts geplanten Notfallmeldestellen aktiviert, da auch die Notrufnummern 110 und die 112 ausgefallen sind. Im Stadtgebiet Mettmann sind das: Feuer- und Rettungswache, Laubacher Str. 14. Bundesagentur für Arbeit, Goldberger Str. 34. Edeka-Parkplatz, Berliner Str. 38. Heinrich-Heine-Gymnasium, Hasselbeckstr. 2-4. Kita Metzkausen, Spessartstraße. Grundschule Herrenhauser Straße. Feuerwehrhaus Obschwarzbach, Sudetenstraße 1-3. Grundschule Gruitener Straße.

Laut Angaben des Kreises hat die Polizei Streifenwagen in die betroffenen Gebiete geschickt, um vor Ort präsent und für Bürger ansprechbar zu sein. Es bestehe außerdem die Möglichkeit in Notfällen die Polizeiwachen in Ratingen (02104 9826210), Velbert (02051 9466110), Langenfeld (02173 2886310) oder Monheim (02173 2886350) anzurufen. „Die Behebung des Schadens wird sehr aufwendig sein“, zitiert RP-Online einen Unternehmenssprecher der Telekom. Ein Störungsende lasse sich noch nicht absehen. Von der Beschädigung des Glasfaserkabels seien auch Mobilfunksender, die darüber angeschlossen sind, betroffen.