1. Die Stadt

Unfall mit schwerem Personenschaden: Fußgänger wurde angefahren und schwer verletzt

Unfall mit schwerem Personenschaden : Fußgänger wurde angefahren und schwer verletzt

Letzte Woche kam es auf der Berliner Straße in der Kreisstadt Mettmann zu einem Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden, als ein Fußgänger in Höhe des Hauses Nr. 17 die Fahrbahn überquerte und dabei von einem PKW erfasst wurde.

Nach eigenen Angaben des 75-jährigen Fußgängers hatte der Mettmanner den blauen PKW Audi A4 einer 88-jährigen Mettmannerin nicht gesehen, als er sich entschloss die Fahrbahn in Richtung Magdeburger Straße zu überqueren. Die Audi-Fahrerin, welche die Berliner Straße in Fahrtrichtung Nordstraße befuhr, konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig komplett zum Stillstand bringen, als der 75-Jährige, von der Mittelinsel der Straße kommend, die Fahrbahn betrat.

Bei der folgenden Kollision wurde der Fußgänger so schwer verletzt, dass er, nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort, mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden musste. Dort verblieb der ansprechbare und nach Angaben der Ärzte nicht lebensgefährlich verletzte Patient zur stationären ärztlichen Behandlung.

  • logo
    Hauptverkehr soll künftig über die Elberfelder Straße geführt werden : Umbau des Knotenpunktes Elberfelder Straße/Bergstraße geht in die dritte Phase
  • Mitglieder der ShopKultur ME präsentieren ihre
    Aktion der ShopKultur ME : Adventszeit in Mettmann
  • Doris Krohn-Gagaik (l.) von der IG
    Vorweihnachtszeit in Mettmann : Mehr als 1.000 Nikolaustüten für Mettmanner Kinder

Am blauen PKW Audi A4 der unverletzt gebliebenen 88-jährigen Mettmannerin entstand nur geringer Sachschaden im Bereich der Frontschürze