Bewaffneter Raub mit fünf Tätern am Düsselring

Mettmann · Gestern Abend klingelte es an der Haustüre eines Einfamilienreihenhauses am Düsselring in Mettmann. Als ein zur Tatzeit allein anwesender 22-jähriger Bewohner die Haustüre öffnete, wurde er nach eigenen Angaben sofort von fünf unbekannten, maskierten Straftätern überfallen und mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert.

Mindestens zwei der unbekannten Täter drängten den Überfallenen ins Haus. Dort wurde er gefesselt, mit einem Elektroschocker und einer Pistole bedroht und zur Herausgabe von mehreren hundert Euro Bargeld genötigt. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchteten die Räuber aus dem Haus und dann wahrscheinlich mit einem nur gehörten, deshalb nicht genauer beschriebenen Fahrzeug in unbekannte Richtung.

Der beim Überfall nur leicht verletzte Geschädigte rief laut um Hilfe. Aufmerksame und vorbildliche Nachbarn alarmierten daraufhin sofort die örtliche Polizei, noch bevor das 22-jährige Opfer selber den Notruf wählte. Trotz eines schnellen Einsatzes starker Polizeikräfte und intensiver Fahndungsmaßnahmen, konnten die flüchtigen Räuber nicht mehr angetroffen werden.

Die fünf Räuber wurden vom Geschädigten wie folgt beschrieben:
1. Täter / Pistolenträger:
- männlich
- Mitte 20
- Osteuropäer
- sprach gebrochen Deutsch mit russisch klingendem Akzent
- ca. 180 - 190 cm groß, breite Statur
- auffällig stahlblaue Augen
- bekleidet mit schwarzer Jacke, schwarzer Hose, schwarzen Handschuhen
- maskiert mit Sturmhaube über dem Gesicht, die nur die Augen zeigte
- bewaffnet mit einer Pistole.

2. Täter / Träger des Elektroschockers:
- männlich
- ca. 20 - 23 Jahre alt
- ca. 185 - 190 cm groß, normale Statur
- südländisch bis arabisch wirkender Typ mit dunklerer Haut, dunklen Augen
- insgesamt schwarz bekleidet mit dicker Stoffjacke und Handschuhen
- maskiert mit Sturmhaube über dem Gesicht.

3. Täter:
- männlich,
- ca. 170 - 175 cm groß, normale Statur
- scheinbar unbewaffnet
- insgesamt schwarz gekleidet mit Handschuhen
- maskiert mit Sturmhaube über dem Gesicht.

4. Täter:
- männlich
- ca. 175 cm groß, normale Statur
- scheinbar unbewaffnet
- insgesamt schwarz gekleidet mit Handschuhen
- maskiert mit Sturmhaube über dem Gesicht.

5. Täter:
- männlich
- sehr dunkel gekleidet
- trug einen Regenschirm und blieb damit vor dem Haus.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft, Identität und Verbleib der fünf beschriebenen Räuber vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen schwerem Raub eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.

Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort