2:1-Sieg in Solingen und danach ging es zur Weihnachtsfeier: Der ASV erlebt einen schönen Samstag

2:1-Sieg in Solingen und danach ging es zur Weihnachtsfeier : Der ASV erlebt einen schönen Samstag

Ein rundum gelungener Samstag für den ASV Mettmann: Erst wurden wichtige drei Punkte bei Solingen 03 eingefahren und anschließend eine sehr harmonische Weihnachtsfeier auf der eigenen Anlage begangen.

"In den ersten 15 Minuten hatten wir das Spiel komplett im Griff, haben aber zwei 100-prozentige Torgelegenheiten durch Wale Afees Arogundade in der 4. und 14. Minute leichtfertig vergeben", sagt ASV-Trainer Maik Franke. Doch trotz dieses sehr freizügigen Umgangs mit hochkarätigen Chancen merkten die Zuschauer den Mettmannern sofort an, dass sie die drei zu vergebenen Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen wollten. Doch es kommt häufig anders als man denkt. Und so konnten die Solinger in der 16. Minute in Ruhe einen Angriff von der eigenen Abwehrzone bis hinein in den gegnerischen Sechzehner aufbauen, ohne dass sie dabei entscheidend bedrängt wurden. Und so fiel quasi aus dem Nichts das 1:0 für Solingen.

"Ärgerlich, so mussten wir einem Rückstand hinterher laufen", zeigte sich Maik Franke unzufrieden. Und wirklich, bis zur 44. Minute war es dann ein eher durchschnittliches Spiel ohne weitere Höhepunkte. Doch zum psychologisch besten Zeitpunkt kurz vor der Pause fiel dann der 1:1-Ausgleichstreffer für den ASV Mettmann. Mo Akbulut schlug einen Freistoß aus halbrechter Position auf den langen Pfosten, wo Hristijan Karanfilovski den Ball nochmals in die Mitte flankte und Wale Afees Arogundade aus acht Metern einköpfen konnte.

In der zweiten Hälfte agierten die Solinger dann offensiver und so entstanden Räume für den ASV. Doch es wurde ein Geduldsspiel für Mettmann, das sich letztlich auszahlte. In der 82. Minute konnte der eingewechselte Bajrush Azemi einen von zahlreichen Kontern eiskalt verwerten und zum 2:1-Sieg einnetzen.

"Wir hätten in den letzten 10 Minuten noch vier bis fünf Tore erzielen können", so Maik Franke nach dem Spiel. "Aber trotz allem hatte die Mannschaft mit ihrer Leidenschaft und ihrem Einsatzwille die drei Punkte hochverdient eingesammelt. Mit dem hervorragenden vierten Platz können wir nun in die wohlverdiente Winterpause gehen, bevor dann ab dem 9. Janur wieder die Vorbereitung zur Rückrunde beginnt."

Dafür hat der ASV sechs Testspiele gegen sehr gute Bezirksligisten aus den anderen Staffeln vereinbart. Am 17. Februar geht es dann mit den Pflichtspielen weiter.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann