1. Kreis

Die Komödie Düsseldorf braucht dringend Unterstützung

Die Komödie Düsseldorf braucht dringend Unterstützung

Der Freundeskreis der Komödie e.V. sammelt Spenden für die nach Überwindung des Insolvenzverfahrens zu bezahlenden Verwaltungskosten. Das Boulevardtheater an der Steinstraße hat große finanzielle Schwierigkeiten.

"Die Anwalts- und Gerichtskosten überrollen gerade unseren Finanzplan und sind Mitte August fällig. 83.000 Euro sind kurzfristig aufzubringen. Nach allen überwundenen Hürden, einer intensiven Sanierung und Modernisierung der Komödie Düsseldorf, übersteigen diese Kosten unsere Kraft", so Katrin Schindler, Geschäftsführerin der Komödie Düsseldorf GmbH. "Wenn diese Summe nicht aufgebracht werden kann, müssen wir die Türen Ende August für immer schließen. Damit werden 55 Jahre Theatergeschichte und Tradition begraben und die Stadt verliert eine wichtige rein privat und ohne öffentliche Gelder geführte kulturelle Institution, die alleine im letzten Jahr über 70.000 Besucher unterhalten durfte."

Gleichzeitig verlören 25 Menschen ihren Arbeitsplatz und Dutzende Schauspieler, Regisseure, Bühnenbildner, Kostümbildner ihre künstlerische Heimat!

  • Kontaktloser Bringdienst : Die Mettmanner Tafel ist wieder aktiv
  • Polizeidirektor Thomas Decken leitet bei der
    Personalwechsel bei der Kreispolizeibehörde Mettmann : Der neue Gefahrenabwehrer
  • Skaten ist Individualsport : DIE LINKE fordert Öffnung der Skateranlage im Stadtwald

"Bitte unterstützen Sie uns kurzfristig bei unserer Spendenaktion des Freundeskreises. Der Spielbetrieb geht selbstverständlich uneingeschränkt weiter! Zurzeit spielen wir wieder unseren Megaerfolg Tratsch im Treppenhaus, das Ensemble um Heidi Mahler und Peter Millowitsch freuen sich auf Ihren Besuch! Denn jeder Besucher hilft uns in unserem Kampf um den Erhalt dieses wunderbaren Theaters", so Katrin Schindler.

Nähere Infos wie die Bankverbindung gibt es unter www.komoedie-steinstrasse.de.