Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Metzkausen

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Metzkausen

Heute Nacht wurde die Feuerwehr Mettmann um 0.53 Uhr zu einem Wohnungsbrand zum Altenbruch nach Metzkausen gerufen. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten in ihrer Wohnung den Brand eines Durchlauferhitzers festgestellt.

Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Bewohner den Brand bereits mit eigenen Mitteln nahezu selbst gelöscht. Die Nachlöscharbeiten wurden durch die Feuerwehr unter Atemschutz durchgeführt und die Wohnung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Im Anschluss wurde sowohl die Wohnung als auch das Treppenhaus mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Durch die Selbstlöschversuche mussten die Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr Mettmann war mit neun Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften bis 1.53 Uhr vor Ort.

(Schaufenster Mettmann)