Tag der offenen Tür bei Katja Ovejero-Yeste

Mettmann · Katja Ovejero-Yeste hat bereits vor drei Jahren ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und sich mit dem Geschäft "Katjas Naildesign" selbstständig gemacht. Am vergangenen Samstag lud die engagierte Geschäftsfrau ihre zahlreichen Stammkunden zum Tag der offenen Tür in ihr Studio an der Mozartstraße ein.

 Katja Ovejero-Yeste mit dem SlimYonic.

Katja Ovejero-Yeste mit dem SlimYonic.

Foto: TB

"Ich möchte den Tag zusätzlich nutzen, um mein neustes Gerät zu präsentieren", verrät die Mettmannerin, die neben der Maniküre und Gel- Modellage auch Haarentfernung anbietet. Mit dem SlimYonic hat Katja Ovejero- Yeste nun der Cellulite den Kampf angesagt. Anstrengender Sport war jedoch gestern. Alles, was die Kunden machen müssen, ist sich entspannen und eine Pumphose anziehen. "Diese funktioniert durch eingebaute Luftkammern, die sich abwechselnd aufpumpen. Ähnlich einer Lymphdrainage."

Nicht nur der Cellulite wird damit entgegen gewirkt, auch Krampfadern können zielgerecht behandelt werden. "Zudem hat SlimYonic einen Massageeffekt und dient als Massagegerät für Sport- und Relaxmassagen. Ein echter Alleskönner." In geselliger Runde und mit etlichen Stammkunden feierte die Nageldesignerin ihre neuste Errungenschaft. "Ein solcher Tag ist für mich auch eine schöne Möglichkeit, um Danke zu sagen. Viele Stammkunden begleiten mich bereits seit drei Jahren."

Werbung macht die Mettmannerin kaum. "Das erledigt meine Website (www.katjasnaildesign.de) für mich. Mittlerweile habe ich einen großen Kundenstamm aufgebaut und kann neben meinen Beruf für meine beiden Kinder da sein. Das war damals mein Wunsch und ich freue mich sehr, dass ich ihn umsetzen konnte."

(Schaufenster Mettmann/TB)
Meistgelesen
Kochen verbindet Nationen
Bürgerverein Metzkausen und Projekt Mitleben kochen gemeinsam mit Flüchtlingsfamilien Kochen verbindet Nationen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort