MEopenART Kunsthaus: Hier hebt sogar ein Nilpferd ab

Mettmann · Die MEopenART zählt zu den Höhepunkten im Mettmanner Kulturkalender. Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit einem vorgegebenen Thema auseinander. Die diesjährigen Ergebnisse lassen staunen, stutzen, träumen und schmunzeln.

 Lothar Weuthen vom Kunsthaus Mettmann hat die Schau auch in diesem Jahr initiiert und freut sich über das hohe Niveau der Werke, die  bei der MEopenART zu sehen sind.

Lothar Weuthen vom Kunsthaus Mettmann hat die Schau auch in diesem Jahr initiiert und freut sich über das hohe Niveau der Werke, die bei der MEopenART zu sehen sind.

Foto: D. Herrmann

Grenzenlos – Die ewige Suche nach Freiheit“ – so lautet der Titel der am Freitag 14. Juni, 18 Uhr, beginnenden MEopenArt, ein Thema so endlos wie der Horizont. Man könnte auch sagen: ein Elfmeter für jeden Kunstschaffenden. Und die Teilnehmer der jurierten Ausstellung haben sicher verwandelt. Das Publikum darf sich freuen auf 41 Werke von 30 Künstlerinnen und Künstlern, Malerei, Fotografie, Zeichnung, Skulptur und DigitalART. Die Vielfalt der Herangehensweise und der Umsetzung des Themas allein vermag zu beeindrucken. Sehnsuchtsvolle Motive wechseln mit skurrilen Einfällen, weite Landschaften tun sich auf, das Weltall sogar, ein spektakulärer Sonnenuntergang weckt Urlaubsgefühle, das Meer lockt immer wieder und dazwischen lernt ein Nilpferd zu fliegen; ein Huhn flieht aus seinem Gefängnis und eine Treppe führt in den Himmel. Der Tenor der Ausstellung ist träumerisch und verspielt, was auch für den Kurator selbst ein wenig überraschend kam.

„Ich hatte angesichts der krisenhaften Zeiten, in denen wir uns befinden, tatsächlich mit mehr Beitragen gerechnet, die sich genau damit befassen“,sagt Lothar Weuthen, betont aber zugleich, dass er sich das gar nicht unbedingt erhofft hatte und insofern mit dem Ergebnis sehr gut leben kann: „Wir erleben hier wirklich Kunst auf hohem Niveau.“ Während der Dauer der Ausstellung haben wieder alle Besucher die Möglichkeit, ihr Lieblingskunstwerk zu wählen. Zur Finissage am Sonntag, den 30. Juni werden die drei Künstlerinnen und Künstler mit dem Publikumspreis geehrt, deren Werke die meisten Stimmen erhalten haben. Darüber hinaus gibt es einen Jurypreis, dessen Gewinner schon bei der Eröffnung bekannt gegeben werden.

Die Vernissage der 8. MEopenART startet am Freitag, 14. Juni, 18 Uhr im Kunsthaus Mettmann, Mühlenstraße 27/29. Bürgermeisterin Sandra Pietschmann wird die Gäste begrüßen und die 1. Vorsitzende Monika Kißling die Einführungsrede halten. Die Schau läuft bis zum 30. Juni.

Öffnungszeiten: freitags 17 - 19 Uhr, samstags 11 – 15 Uhr, sonntags 13 - 17 Uhr

(dir)