Malaktion in Mettmann: Junge Künstler verschönern triste Wand am Brücker Berg

Malaktion in Mettmann : Junge Künstler verschönern triste Wand am Brücker Berg

Als Abschluss eines gemeinsamen Workshops im Integration-Kulturzentrum e.V. im Kreis Mettmann (IKZ) hatten im vergangenen Jahr zahlreiche Kinder eine triste Wand am Brücker Berg an der Regiobahn-Haltestelle „Mettmann-Zentrum“ verschönert.

Am vergangenen Wochenende wurden weitere Teile der Mauer von Kindern mit schönen Bildmotiven und bunten Farben gestaltet.

Unter dem Motto "Vielfalt bringt Farbe" hatten die Kinder mit dem iranischen Künstler Hossein Asivandi und seinem syrischen Kollegen Adnan Ahmad, die vor Jahren als Flüchtlinge nach Mettmann kamen, Maltechniken gelernt.

Dieses Mal machten bei dem Projekt 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Bosnien-Herzegowina, aus dem Iran, der Türkei, der Ukraine, dem Libanon und aus Deutschland mit. Die Idee zu diesem Projekt hatte Evi Claßen, ehemalige Lehrerin am Konrad-Heresbach-Gymnasium. Das Thema der Malaktion lautete „Freundschaft“. Für die künstlerische Gestaltung waren die Kunstdozentinnen Anka Herbster und Julia Herbster zuständig.

Nicht nur viele Passanten, die am Samstag an den Wandgemälden am Brücker Berg vorbeigingen, waren von der Aktion begeistert. Auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann bedankte sich bei den jungen Künstlern für die Gestaltung, aber auch bei den Unterstützern und Ideengebern. Und er machte sogar mit und half den Kindern beim Malen ein wenig.

Mehr von Schaufenster Mettmann