Aufführung in der Neandertalhalle: „Die kleine Hexe'' kommt nach Mettmann

Aufführung in der Neandertalhalle : „Die kleine Hexe'' kommt nach Mettmann

Am Freitag, den 7. Juni , präsentiert die Burghofbühne Dinslaken um 15 Uhr das Kindertheaterstück „Die kleine Hexe“ nach dem Buch von Otfried Preußler in der Neandertalhalle.

Einhundertsiebenundzwanzig Jahre ist sie alt, aber das ist noch gar nichts! Zumindest nicht für eine Hexe. Deshalb lassen die großen Hexen die kleine Hexe auch noch nicht mit Walpurgisnacht feiern. Dabei will sie unbedingt auch mal auf dem Blocksberg tanzen. Als sie es heimlich versucht und von der gemeinen Wetterhexe Muhme Rumpumpel erwischt wird, muss sie zur Strafe ohne Hexenbesen zu Fuß nach Hause laufen.

Aber dafür bekommt sie eine einmalige Chance: Wenn sie bis zur nächsten Walpurgisnacht beweisen kann, dass sie eine gute Hexe geworden ist, dann darf sie mitfeiern. Also setzt die kleine Hexe von nun an gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem Raben Abraxas, alles daran, gut zu werden. Sie hilft einer armen Holzfällerin, freundet sich mit Kindern an, rettet einen Ochsen, und ahnt dabei nicht, dass sie damit völlig auf dem Holzweg ist...

Otfried Preußlers Kinderbuch ist nicht nur ein zauberhafter Klassiker über Freundschaft, sondern auch ein großes Abenteuer über eine kleine Hexe, die den Mut hat, als einzige unter bösen Hexen gut zu sein. Das Theaterstück ist geeignet für Familien und Kinder ab vier Jahren.

Eintrittskarten gibt es für 9 Euro beim Schaufenster Mettmann. Vergünstigte Familienkarten gibt es ab vier Personen für (7,40 Euro pro Person). Für weitere Fragen steht die die Kulturabteilung unter Telefon 980-416 oder 980-407.

Mehr von Schaufenster Mettmann