Benefizkonzert des Bundeswehr-Ausbildungsmusikcorps

Benefizkonzert des Bundeswehr-Ausbildungsmusikcorps

Am 16. März gastiert das Ausbildungsmusikcorps der Bundeswehr für ein Benefizkonzert in der Mettmanner Neandertalhalle. Veranstalter ist seit Jahren der Lions Club Mettmann-Wülfrath, denn die Einnahmen dieses Konzerts werden auch in diesem Jahr für karitative Zwecke gespendet.



"Auch für uns ist dieses Konzert in jedem Jahr ein besonderer Höhepunkt. Eine Veranstaltung, von der alle Beteiligten profitieren", freut sich der diesjährige Lions-Präsident Dieter Dersch. Einerseits gehen die Einnahmen wieder an den Verein "lachen helfen" e.V., einer Initiative deutscher Soldaten, die Hilfsprojekte in ehemaligen Kriegsgebieten umsetzt, beispielsweise durch den Bau von Brunnen, Schulen oder Krankenhäusern.

Andererseits wird das Geld für lokale Projekte gespendet, zum Beispiel für den Kinderschutzbund, die Hausaufgabenbetreuung, Integrationsprojekte und vieles mehr. "Noten sind eben international", betont auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann die Bedeutung von Musik zur Überwindung von kulturellen Unterschieden. "Das haben wir beispielsweise in Frankreich erlebt, als wir dort mit dem Stadtorchester bei den Feierlichkeiten zum Ende des 1. Weltkrieges zu Gast waren. Musik kann Brücken bauen".

Oberstleutnant Michael Euler verspricht für das Benefizkonzert wieder ein buntes, abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm, u.a. mit klassischer Marschmusik, Stücken von Michael Bublé oder Udo Jürgens sowie gesanglicher Unterstützung durch einen Überraschungsgast. "Das Publikum darf natürlich gern mitsingen", blickt Euler voraus. "Auch für die Musikstudenten ist dieses Konzert etwas ganz Besonderes".

Karten für das Benefizkonzert sind ab sofort zum Preis von 12 Euro (8 Euro ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühr beim Schaufenster erhältlich. Beginn ist am 16. März um 20 Uhr, Einlass ist bereits um 19.30 Uhr.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann