ADFC gründet Ortsgruppe in Mettmann

ADFC gründet Ortsgruppe in Mettmann

"Es tut sich was in Mettmann in Sachen Fahrradverkehr. Nicht zuletzt durch Pedelecs und e-Bikes nimmt der Fahrradverkehr immer mehr zu", sagt Walter Lubitz vom Allgemeinen Fahrrad-Club.

"Aktive Bürger setzen sich mit der Verkehrssituation auseinander, entwickeln Vorschläge, diese werden in städtischen Ausschüssen beraten, die lokale Wirtschaft erkennt das wirtschaftliche Potenzial des Radverkehrs und es werden Forderungen nach einem Radverkehrskonzept laut. Dies ist auch dringend notwendig, denn traditionell ist Mettmann eine 'Autostadt', in der die Belange des Radverkehrs nur nachrangig beachtet worden sind", so Lubitz weiter. "Wie es besser geht, zeigen Beispiele vor allem aus dem Ausland. Wer im Urlaub in den Niederlanden Fahrrad fährt, kann erkennen, wie entspannt dort das Verhältnis Autofahrer/Fahrradfahrer ist und wie selbstverständlich das Fahrrad als gleichberechtigtes Verkehrsmittel akzeptiert wird."

Um diesen Prozess hin zu einer lebenswerten und fahrradfreundlichen Stadt aktiv zu begleiten, gründet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kreisverband Mettmann e.V. eine Ortsgruppe Mettmann.

Die Gründungsversammlung findet statt am Mittwoch, 21. November, um 19.30 Uhr im Ratskeller am Wollenhausweg. Der ADFC Mettmann wird allen Beteiligten in Mettmann als kompetenter Ansprechpartner in Sachen Fahrrad zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann